Nachwuchs | 16.09.2023

So lief der NLZ-Spieltag für die Jungböcke

U21 seit sechs Spielen ungeschlagen – U19 verliert Topspiel

Während die U21 das Topspiel gegen die U23 vom FC Schalke 04 mit 2:1 gewonnen hat, musste die U19 von Stefan Ruthenbeck im Duell mit Bayer 04 Leverkusen in dieser Saison erstmals als Verlierer den Platz verlassen. Die U17 hat nach drei Niederlagen in Folge im Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen einen Punkt erkämpft.

Die U21 von Cheftrainer Evangelos Sbonias hat durch den späten Siegtreffer von Stürmer Damion Downs auch das sechste Spiel in Folge nicht verloren. Am 7. Spieltag der Regionalliga West empfingen die Jungböcke die U23 vom FC Schalke 04. Den Führungstreffer markierte Justin Diehl, der mit seinem fünften Saisontor weiterhin die Torschützenliste der Regionalliga West anführt. „Das war heute eine große Energieleistung meiner Mannschaft. Davor ziehe ich den Hut, davor habe ich großen Respekt. Die Situation von Damion Downs vor dem 2:1 spiegelt diese Mannschaft perfekt wider. Alles rausgepresst mit purem Willen“, fasst Sbonias die Leistung seiner Mannschaft zusammen. Damit beendet die U21 den 7. Spieltag der Regionalliga West auf dem 4. Tabellenplatz.

U19 mit erster Niederlage

Die U19 hat das Topspiel gegen Bayer 04 Leverkusen mit 1:2 verloren. Das Team von Stefan Ruthenbeck war früh durch das Tor von Offensivspieler Etienne Borie in Führung gegangen. Im Anschluss brachten ein verletzungsbedingter Wechsel von Borie, der noch vor Ort mit einer Platzwunde genäht werden musste und ein gelbrot gefährdeter Spielertausch die Struktur der Jungböcke durcheinander. „Die frühen Wechsel haben definitiv etwas mit meiner Mannschaft gemacht. Wir mussten sehr früh zwei Spieler reinbringen, die noch nicht aufgewärmt waren und unsere Spielidee war erstmal über den Haufen geworfen. Eigentlich kommen wir gut rein und machen auch das Tor, im Anschluss hält uns aber unser Keeper Luis Hauer im Spiel“, fasst Ruthenbeck die erste Hälfte seiner Mannschaft zusammen. Im zweiten Abschnitt gestaltete sich das Spiel wieder offener und die U19 hätte durchaus die Chance auf weitere Tore gehabt. „Leider kassieren wir dann zwei Gegentreffer, die wir besser verteidigen müssen und bei denen wir nicht konzentriert genug waren. Der Sieg ist aber über 90 Minuten verdient für Leverkusen. Sie waren sehr athletisch und in den direkten Duellen individuell ein Ticken besser. Jetzt heißt es Mund abputzen und weiter machen“. 

U17 punktet gegen Rot-Weiss Essen

Die U17 hat am Samstagvormittag einen Punkt gegen Rot-Weiss Essen erkämpft. Nach drei Niederlagen in Serie spielte das Team von Cheftrainer Jakob Strehlow 3:3. „Das war heute eine gute Leistung meiner Mannschaft. Wir haben uns deutlich verbessert gezeigt“, fasst Strehlow zusammen. Sein Team war mit einer 2:0-Führung in die Halbzeit gegangen und hatte dann zwei Gegentore zum zwischenzeitlichen Ausgleich kassiert. „Danach haben wir uns super wieder reingespielt und mit frischem Wind das 3:2 gemacht, leider verpassen wir es, im Anschluss die Führung weiter auszubauen“. Spät in der Nachspielzeit gelingt der U17 von Rot-Weiss Essen, die die letzten Minuten aufgrund einer gelb-roten Karte der Kölner in Überzahl agierten, doch noch der Ausgleich.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Borussia M'gladbach2
161. FC Köln1
17Darmstadt 981

FC-FANSHOP