U21 | 31.07.2022

1:3 gegen Schalkes U23

U21: Späte Heimniederlage

Die U21 des 1. FC Köln hat am Sonntag, 31. Juli, ihr erstes Heimspiel in der Regionalliga-Saison 2022/23 gegen den FC Schalke 04 II mit 1:3 verloren. Dabei hatte Denis Huseinbasic für den FC früh die Führung erzielt, erst in der Schlussphase geriet die U21 ins Hintertreffen. Profi-Neuzugang Steffen Tigges sammelte 60 Minuten Spielpraxis.

Vor rund 800 lautstarken Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion waren es die Schalker, die in der ersten Viertelstunde mehr Spielanteile hatten. Bis auf eine nennenswerte Torchance in der vierten Minute, als Jonas Urbig einen Schuss von Schalkes Grace Bolufe parierte, passierte aber in beiden Sechzehnern wenig. Ehe in der 15. Minute Steffen Tigges eine Hereingabe von der rechten Seite in der Mitte clever durchließ zu Denis Huseinbasic, der den Ball am zweiten Pfosten zum 1:0 einschob. 

Huseinbasic war neben Tigges, der nach auskurierter Verletzung in der Regionalliga Spielpraxis sammeln sollte, einer von insgesamt sechs Jungprofis, die in der U21 zum Einsatz kamen. Jonas Urbig, Joshua Schwirten, Bright Arrey-Mbi und Florian Dietz waren die anderen. 

Die FC-Führung hatte jedoch nicht lange Bestand. Nur drei Minuten später konnte Urbig den Schuss von Andreas Ivan zwar noch parieren, doch den Abpraller versenkte Rufat Dadashov zum 1:1 (18.). Trotz des schnellen Ausgleichs war der FC danach das bessere Team und hatte mehrfach die erneute Führung auf dem Fuß. Dietz traf nur das Außennetz (20.), Schwirten donnerte den Ball nach Ablage von Tigges aus der Distanz an die Latte (34.). Kurz vor der Pause strich ein Schuss von Tigges knapp links am Tor vorbei, sodass es mit dem Remis in die Pause ging.

Doppelschlag in der Schlussphase schockt U21

In der zweiten Hälfte war es eine intensive, ausgeglichene Partie auf Messers Schneide. Richtig gefährliche Torabschlüsse gab es aber selten. Ein Distanzschuss von Schalkes Joey Müller flog knapp über das Tor (72.), auf der anderen Seite verpasste Stephan Salger nach einer Ecke von Vladislav Fadeev am zweiten Pfosten den Ball nur um Zentimeter.

Stattdessen gingen die Gäste in der 87. Minute nach einem kurz ausgeführten Eckball in Führung. Ivan schlenzte den Ball unhaltbar ins Netz. Der FC warf danach alles nach vorne, blieb jedoch glücklos. Dadashov machte in der Nachspielzeit dann den Deckel zugunsten der Schalker drauf und traf zum 1:3-Endstand aus FC-Sicht.

Das sagt U21-Trainer Mark Zimmermann: „Es war das erwartet intensive Spiel. Schalke hat nicht unverdient gewonnen, weil sie in den Schlüsselmomenten, gerade bei Standards, offensiv mutiger und defensiv resoluter waren. Trotzdem hat meine Mannschaft vom Einsatz und von der Mentalität her vieles abgerufen. Das war in Ordnung. Trotzdem stehen wir jetzt nach zwei Spieltagen ohne Punkte dar. Wir müssen das Brett aktuell etwas länger bohren, um uns ein Erfolgserlebnis zu erarbeiten.“

So spielte die U21: Urbig - Strauch, Schneider, Salger, Arrey-Mbi, Suchanek - Huseinbasic, Schwirten, Giesen - Tigges, Dietz.

Am nächsten Sonntag, 7. August, geht es am dritten Spieltag auswärts beim 1. FC Kaan-Marienborn weiter.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
81. FSV Mainz 0511
91. FC Köln10
10SV Werder Bremen9
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11. FC Köln4
2Partizan Belgrade2
3Nice2
4Slovácko1

FC-FANSHOP