Club | 01.09.2022

Peace-Match bei Sportfest in Bonn

Ukraine-Hilfe: Kyiv-Jugend trifft Bundesminister Özdemir

Die U16-Mannschaft von Dynamo Kyiv, die vor wenigen Wochen vom 1. FC Köln und seiner Stiftung in der Domstadt aufgenommen wurde, hat auf Einladung des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) an einem Peace-Match auf einem Sportfest in Bonn teilgenommen. FC-Präsident Werner Wolf und Cem Özdemir, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, rückten bei ihren kurzen Ansprachen die Bedeutung der Ukraine-Hilfe in den Fokus.

„Durch einen Kontakt zur Stiftung des 1. FC Köln und aus der Presse haben wir erfahren, dass mehrere ukrainische Fußballteams vom FC aufgenommen wurden. Durch diese tiefe Verbundenheit mit der Ukraine war für uns sofort klar, dass wir bei unserem diesjährigen Sportfest ein weiteres Signal der Solidarität setzen möchten. Bundesminister Özdemir unterstützte die Idee, ein Peace-Match zu machen und das Fußballteam der Ukraine ins BMEL einzuladen“, erklärte Bernd Schwang, Leiter des Referates für Internationale Projekte und Twinning beim Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung.

Ukraine-Hilfe weiter im Fokus

„Ich freue mich sehr, dass wir heute ein Team aus der Ukraine bei uns zu Gast haben. Die Unterstützung der Ukraine in dieser schweren Zeit ist uns ein wichtiges Anliegen“, sagte Cem Özdemir bei seiner Begrüßung. Der Schwabe blickte kurz auf das torlose Unentschieden zwischen dem FC und dem VfB Stuttgart zurück: „Normalerweise haben wir als Schwaben nichts zu verschenken, aber die Punkte haben wir uns gerne geteilt – solange klar ist, dass die Punkte in der Rückrunde natürlich in Stuttgart bleiben.“

FC-Präsident Werner Wolf dankte dem BMEL und Cem Özdemir für die Einladung: „Wir freuen uns über jegliche Unterstützung, die neben dem Engagement unserer FC-Stiftung dazu beiträgt, die Jugendteams von Dynamo Kyiv bei uns in Deutschland ankommen zu lassen und sie dauerhaft in unseren Alltag zu integrieren. Vielen Dank, dass die Jungs und wir als 1. FC Köln hier zu Gast sein dürfen.“

Fußballspiel in Mixed-Teams

Auf Seiten des Ministeriums spielten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BMEL aus verschiedenen Bereichen (u.a. Internationale Politik, Ökolandbau, Ländliche Entwicklung, Digitalisierung, Haushalt). Die Spieler der U16 wurden auf zwei Teams in den Farben der ukrainischen Flagge, gelb und blau, aufgeteilt und spielten gemischt mit den Spielerinnen und Spielern des BMEL. 

„Das Ergebnis war absolut zweitrangig, denn das Spiel hat genau das erreicht, was wir wollten: Ein Zeichen der Solidarität setzen, den Jungen aus der Ukraine Wertschätzung entgegenbringen und ihnen Abwechslung zu bieten von den Sorgen des Krieges. Es wurde viel gelacht. Dieses Generationen-, Nationen- und Gender-übergreifende Spiel war ein wunderbares Zeichen für den Frieden. Ein echtes Peace-Match“, sagte ein überglücklicher Bernd Schwang.

„Wir sind sehr aktiv in der Ukraine. Unser Minister hat sich von Anfang an klar positioniert und den Krieg als perfiden Angriff Putins auf die Unabhängigkeit der Ukraine, auf Freiheit und Demokratie verurteilt. Wir haben zusammen mit der deutschen Lebensmittelwirtschaft bereits eine Woche nach Kriegsbeginn die German Food Bridge eingerichtet, über die Lebensmittelspenden in die Kriegsgebiete gebracht wurden“, erklärte Bernd Schwang.

Schon vor dem Krieg sei das BMEL mit Projekten in der Ukraine tätig gewesen und habe gemeinsam an einer modernen, klimafreundlichen und ökologischen Landwirtschaft gearbeitet. Ziel sei es, das Engagement dort noch zu verstärken und beim Wiederaufbau zu helfen. 

Hintergrund zum BMEL-Sportfest

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat eine der ältesten und die größte Betriebssportgemeinschaft der Bundesregierung. Das sportliche Angebot ist eingebettet in das Konzept des Ministeriums zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Alle zwei Jahre veranstaltet das BMEL ein Sportfest für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu dem seit einigen Jahren auch Gäste eingeladen werden. 

Beim Sportfest 2022 wurden 17 Programmpunkte angeboten. Eine Besonderheit ist das internationale Sportfest, bei dem Landwirtschaftsministerien von teilnehmenden EU-Mitgliedstaaten im Rotationsverfahren alle zwei Jahre zu einem grenzübergreifenden Kennenlernen und Fachaustausch mit Sportprogramm einladen. Die Verbindung von Sport, Fach-Expertise und Dialog ist ein wichtiger Beitrag zu einem lebendigen Europa.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP