Profis | 07.05.2022

Stimmen nach Wolfsburg

Uth: „Wir wollen in die Europa League”

Der 1. FC Köln hat trotz einer starken Leistung am 33. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg 0:1 verloren. Dank der 2:4-Niederlage der TSG Hoffenheim gegen Bayer Leverkusen ist der FC in der kommenden Saison aber mindestens in der UEFA Europa Conference League vertreten. Bei einem möglichen Sieg beim VfB Stuttgart und zeitgleicher Schützenhilfe der Konkurrenz am letzten Spieltag wäre auch die Qualifikation für die UEFA Europa League noch drin. Hier gibt’s die Stimmen zum Spiel.

Mark Uth: „Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir das Spiel verloren haben. Die Niederlage ist vollkommen unnötig, weil wir die bessere Mannschaft waren. Wir haben das Tor einfach nicht gemacht. Ich bin heute nicht zum Abschluss gekommen, habe einen Haken zu viel gemacht. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Wir haben eine hervorragende Saison gespielt. Wir können glücklich sein, dass wir es jetzt geschafft haben. Aber wir spielen noch um etwas. Wir wollen in die Europa League, dafür wollen wir die Partie in Stuttgart gewinnen. Heute wird trotzdem gefeiert. Es war heute sehr warm, gerade in der Phase, wo wir das Tor bekommen haben, habe ich gut pumpen müssen. Wir haben eine super zweite Halbzeit gespielt, die Fans haben uns regelrecht getragen. Das Einzige, was gefehlt hat, war heute das Tor.“

Salih Özcan: „Die Leistung von uns war gut, gerade in der zweiten Halbzeit. Wir haben unsere Möglichkeiten heute nicht genutzt. Im Spiel haben wir schon gehört, dass von Europa gesungen wird. Nach dem Abpfiff hat das auf jeden Fall die Laune verbessert. Ich denke, die Mannschaft, der Verein und die Fans sind stolz darauf, was wir in der laufenden Saison erreicht haben. Blitzeblank verlief die Spielzeit für uns nicht, wir haben viel harte Arbeit reingesteckt. Wir sind als Team aufgetreten, jeder hat für jeden gekämpft. Steffen Baumgart hat großen Anteil an unserem Erfolg. Er hat seinen Weg klar aufgezeigt und uns mit seiner emotionalen Art und Weise gepusht.“

Ellyes Skhiri: „Wir wollten heute ein besseres Resultat einfahren. Aber so ist es eben manchmal im Fußball. Wir haben viel versucht, haben gekämpft, konnten heute aber keinen Treffer erzielen. Wir haben noch ein Spiel vor uns und schauen, für welchen Platz es am Ende reicht. Für den Moment können wir zufrieden sein. Vor der Saison hätten wir das natürlich so unterschrieben. Wir werden in der nächsten Partie nochmal alles raushauen, um einen Platz nach oben zu klettern. Gerade in der zweiten Halbzeit hatten wir einige gute Chancen, die wir nicht nutzen konnten. Wir haben eine sehr gute Saison gespielt.“

Anthony Modeste: „Es ist schon komisch, Glückwünsche zu erhalten, obwohl wir verloren haben. Trotzdem hat es heute gereicht. Wenn man bedenkt, dass wir in der vergangenen Spielzeit fast abgestiegen wären und jetzt in der nächsten Saison international spielen, zeigt das nur nochmal, wie besonders der Fußball ist. Wir genießen jetzt den Moment. Ich habe vor fünf Jahren bereits eine ähnliche Situation erlebt. Das ist ein schönes Gefühl.“  

Steffen Baumgart: „Verdient oder nicht, am Ende ist es ein Ergebnissport und Wolfsburg hat das entscheidende Tor gemacht. Heute sind unsere Dinger nicht reingegangen, wir haben unseren Meister im gegnerischen Torwart und in vielen Beinen und Körperteilen gefunden. Aber wenn wir über die ganze Saison reden, muss ich meinen Jungs ein Riesenkompliment machen. Die Saison ist noch nicht vorbei. Wir haben noch die Chance auf die Europa League. Dass wir als Sportler nicht in Euphorie verfallen, wenn man 0:1 verliert, ist doch logisch. Zur Leistung habe ich meiner Mannschaft gratuliert. Die Jungs haben ihr Ding durchgezogen, wir sind permanent angelaufen und haben alles gegeben. Die Jungs haben alles reingehauen für eine erfolgreiche Saison. Trotzdem ist es gerade etwas schwer, weil wir heute nicht gewonnen haben. Da bin ich ehrlich, dass ich gerade noch nicht in Feierlaune gerate. Wenn ich auf die Tabelle schaue und an die ganze Saison denke, grinse ich innerlich aber trotzdem.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP