Stiftung | 21.12.2017

Stiftung 1. FC Köln

Weihnachtswünsche erfüllt

In der Adventszeit haben Toni Schumacher und Markus Ritterbach gemeinsam mit der Stiftung 1. FC Köln mehrere Wohnheime zur Weihnachtsbescherung besucht. Die FC-Vizepräsidenten überreichten Senioren und Menschen mit geistiger Behinderung Geschenke.

Beim Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC hatten Stadionbesucher im Business-Bereich die Möglichkeit, Wunschzettel von den Weihnachtsbäumen zu pflücken und das gewünschte Geschenk zu besorgen. Da niemand leer ausgehen sollte, erfüllte die Stiftung 1. FC Köln die übrig gebliebenen Wünsche. Toni Schumacher, Markus Ritterbach und die FC-Stiftung überreichten jetzt die gesammelten Geschenke an Senioren und Menschen mit geistiger Behinderung.

Die FC-Stiftung machte den Bewohnern von fünf Einrichtungen zu Weihnachten eine Freude. Während Toni Schumacher zur Weihnachtsbescherung das Altenzentrum St. Josefsheim besuchte, überreichte Markus Ritterbach im Maria-Grete-Schütz-Haus Menschen mit geistiger Behinderung Geschenke – darunter Bücher, Puzzle und Kleidungsstücke. Auch im Wohnheim Annastraße, im Anna-Roles-Haus sowie im Caritas-Wohnhaus Blumenberg verteilte die FC-Stiftung Geschenke.

Die Freude beim Auspacken war groß und die Überraschung spürbar. Eine Bewohnerin des St. Josefheims hob stolz ihren neuen FC-Schal in die Höhe. Gemeinsam mit anderen Bewohnerinnen und Bewohnern des Altenzentrums besucht sie regelmäßig Spiele des FC. Zu jedem Heimspiel lädt die Stiftung 1. FC Köln drei Bewohner und drei Pflegekräfte ins RheinEnergieSTADION ein.      

Die Stiftung 1. FC Köln bedankt sich herzlich bei allen Stadionbesuchern des Businessbereichs im RheinEnergieSTADION, die sich an der Wunschweihnachtsbaum-Aktion beteiligt haben.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 0
1 Hamburger SV 0
1 Holstein Kiel 0

FC-FANSHOP