Profis | 27.11.2021

Formcheck, Personalien und Stimmen

Wer gewinnt das 127. Derby?

Der 1. FC Köln ist am Samstag um 15.30 Uhr in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach gefordert. Bevor das Derby angestoßen wird, gibt es hier alles Wissenswerte, Formcheck, Personalien und Stimmen im Vorbericht.

Formcheck

1. FC Köln: Nach der Länderspielpause war das Team von Cheftrainer Steffen Baumgart beim 1. FSV Mainz 05 zu Gast. Trotz einiger aussichtsreichen Einschussmöglichkeiten ging der FC mit einem 0:1 in die Pause. Kurz nach Wiederbeginn traf Salih Özcan nach einem Freistoß per Kopf zum 1:1-Endstand. Es war nicht nur der siebte Saisontreffer per Kopf für den FC, sondern auch das erste Bundesligator von Özcan.

Borussia Mönchengladbach: Am zwölften Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 empfingen die Fohlen den Aufsteiger Greuther Fürth im Borussia-Park. Nach einer dominanten Vorstellung besiegte das Team von Adi Hütter das Kleeblatt mit 4:0.

Das sagen die beiden Trainer

Steffen Baumgart: „Borussia Mönchengladbach ist eine der besten Mannschaften, die wir in Deutschland haben. In jüngster Zeit hatten sie einen positiven Trend. In der Anfangsphase der Saison gab es sicherlich ein paar Spiele, die sie hätten gewinnen können. Ich habe sie immer gut und kompakt gesehen. Der Höhepunkt war natürlich das 5:0 gegen Bayern München im DFB-Pokal. Beim Auftaktspiel der Bundesliga gegen Bayern München war ich im Stadion und habe gesehen, dass sie gegen Ende zwei Elfmeter hätten bekommen müssen. Dann hätten sie in der Liga gegen die Bayern gewonnen und wären vielleicht anders in Rollen gekommen. Sie werden um die internationalen Plätze bis zum Ende mitspielen. Dass wir auf eine starke Mannschaft treffen, sollte jedem klar sein.“

Adi Hütter: „Den FC zeichnet aus, dass er eine sehr klare Spielidee hat. Er spielt sehr hoch, sehr aggressiv und versucht auch, in der gegnerischen Hälfte sehr viel Druck aufzubauen. Was Balleroberungen betrifft, ist die Mannschaft sehr gut. Wir müssen uns darauf einstellen, angepresst zu werden. Dementsprechend brauchen wir Lösungen. Sie sind sehr zweikampfstark und auch was die Mentalität angeht bis zum Schluss zu 100 Prozent fokussiert.“

Personalsituation

1. FC Köln: Timo Horn fällt mit einer Knieverletzung aus. Anthony Modeste ist nach seiner Beckenprellung wieder im Mannschaftstraining.

Borussia Mönchengladbach: Stefan Lainer und Nico Elvedi sind wieder eine Option für den Kader. Hinter dem Einsatz von Christoph Kramer steht noch ein Fragezeichen. Breel Embolo, Jordan Beyer und Tony Jantschke fallen aus.

Spieler im Fokus

Seit Januar 2016 trägt Jonas Hofmann das Gladbacher Trikot. Wettbewerbsübergreifend kam der Offensivspieler für die Fohlen in 166 Begegnungen zum Einsatz, in denen ihm 28 Tore und 34 Vorlagen gelungen sind. In der laufenden Spielzeit konnte der 29-Jährige bereits sechs Treffer in elf Partien erzielen. Damit egalisierte Hofmann seinen Torrekord aus der vorherigen Saison, als er in 24 Spielen sechsmal traf. Gegen den FC hat der Mittelfeldspieler in acht Duellen bislang noch kein Tor erzielt.

Bilanz

Das Duell am Samstag ist das 127. Aufeinandertreffen beider Teams. Der FC gewann bislang 44 Spiele, bei 22 Unentschieden und 60 Niederlagen.

Lass Dich vor dem Derby impfen!

Bevor um 15.30 Uhr das Derby angepfiffen wird, haben alle Bürgerinnen und Bürger von 10 bis 13 Uhr die Möglichkeit, sich an der Impfstation vor dem RheinEnergieSTADION unkompliziert und ohne Voranmeldung gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Der Mitgliederratsvorsitzende Ho-Yeon Kim ging mit gutem Beispiel voran und ließ sich die Booster-Impfung bereits zu Beginn der Aktion geben. Alle weiteren Informationen gibt es hier.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP