Profis | 29.03.2018

Stefan Ruthenbeck vor Hoffenheim

„Wir sind gut drauf“

Am Samstagnachmittag tritt der 1. FC Köln bei der TSG Hoffenheim an. Stefan Ruthenbeck sprach am Donnerstag im Geißbockheim über die anstehende Aufgabe.

FC-Cheftrainer Stefan Ruthenbeck sprach am Donnerstag im Geißbockheim über…

…die Zielsetzung für die Partie: Es wird schwierig, weil Hoffenheim es in den letzten beiden Spielen sehr ordentlich gemacht hat. Aber wir müssen weiter Siege einfahren. Wir sind in der Pflicht. Ich glaube, dass auch die Konkurrenz am Wochenende punkten wird. 

…den kommenden Gegner: Die Hoffenheimer schießen viele Tore. Sie spielen gerne nach vorne und mit viel Risiko. Das wird uns aber auch Möglichkeiten geben. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht viele Gegentore bekommen. Das wird die Balance sein, um die es gehen wird - selbst offensiv agieren, ohne zu viele Chancen des Gegners zuzulassen. Das wird nicht einfach gegen diesen Gegner. Nichtsdestotrotz sind wir gut drauf und haben eine gute Stimmung in der Mannschaft. Ich glaube, dass wir etwas holen können.

…die zuletzt angeschlagenen Spieler: Leo Bittencourt hat am Donnerstag fast alles mitmachen können und hat sich nach dem Training ordentlich gefühlt. Wenn er am Freitag die Einheit komplett mitmachen kann, ist er eine Option für die Startelf. Auch Simon Terodde und Matthias Lehmann haben alles komplett mitgemacht und sind nicht lange ausgefallen. Bei Milos Jojic ist es ein bisschen anders. Er ist ein wenig länger ausgefallen. Da muss man abwägen, auf welcher Position auch mehr Bedarf ist. Zwei der drei werden sicher dabei sein. 

…die Euphorie von außen nach dem Sieg gegen Leverkusen:
Die Euphorie war bei uns gar nicht so groß. Wir spüren das nach jedem Sieg, aber wir sind trotzdem gelassen. Wir haben noch keine so gute Ausgangssituation, es sind noch fünf Punkte Abstand auf die Konkurrenz. Die müssen wir erst einmal aufholen. Deswegen sind wir noch relativ cool und nicht zu euphorisch.
 
… die zurückliegende Länderspielpause: Uns hat die Länderspielpause gutgetan, aufgrund der verletzten Spieler, die wir hatten. Sie sind jetzt wieder dabei und wieder eine Option. Ich war froh, dass wir in der Länderspielpause auch einmal durchatmen konnten. Die letzten Wochen waren anstrengend und ich habe das Gefühl, dass es den Spielern genauso gegangen ist. Wir haben ein bisschen was an der Stimmung gemacht. Die Mannschaft arbeitet gut und sorgt dafür, dass der Fokus dort liegt, wo er liegen soll. Wir sind fokussiert. 

Fakten zum Spiel

  • Anstoß in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena ist um 15.30 Uhr.
  • 3.500 Fans werden den FC zum Auswärtsspiel begleiten.
  • FC-Fans können das Spiel in der FC-App mit dem Radio Köln FC-Radio und im FC-Liveticker verfolgen.

Die Pressekonferenz im Video

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 16
2 1. FC Union Berlin 13
3 SG Dynamo Dresden 12

FC-FANSHOP