Club | 03.02.2016

FC-Karnevalssitzung

Wurst küsst Wiese

Gesang, Gelächter und rätselhafte Kostüme: Der 1. FC Köln hat am Dienstagabend Karneval gefeiert.

Peter Stöger war auch an diesem Abend ein gefragter Mann. Bei der 66. Karnevalssitzung des 1. FC Köln ging es aber nicht um die Aufstellung oder den nächsten Gegner, sondern um die Kostüme, die sich das FC-Trainerteam, Vorstand und Geschäftsführung sowie Sportdirektor Jörg Jakobs gemeinsam ausgesucht hatten: schwarze Kleidung, die Gesichter zu Totenköpfen geschminkt – und auf dem Kopf schwarze Gießkannen. Wer oder was bitteschön sollte das sein? „Es ist von allem etwas – und so undurchsichtig wie unsere Taktik“, sagte Stöger grinsend.

„Es ist von allem etwas – und so undurchsichtig wie unsere Taktik“/Peter Stöger„Für unsere Neuzugänge ist das Ganze hier bestimmt ein Kulturschock“, sagte Timo Horn. Aber erkennbar Spaß hatten alle. Horn selbst ging mit Dominic Maroh als Dschungelcamp-Bewohner, Yannick Gerhardt als Gladiator. Pawel Olkowski hatte sich als Conchita Wurst verkleidet und Thomas Kessler als Tim Wiese. Nach dem feierlichen Einmarsch von Ehrengarde und Mannschaft stiegen die beiden Arm in Arm von der Bühne. Dabei gab die Wurst dem Wiese ein Küsschen – zur Freude der Fotografen. Es passte zur ausgelassenen Atmosphäre im Sitzungssaal des Maritim Hotels am Heumarkt, zu der auch die Auftritte vieler Karnevalsgrößen – von Kasalla bis Cat Ballou, von Bernd Stelter bis Blötschkopp Marc Metzger – beitrugen. Die Höhner sangen mit den Jecken und den FC-Profis ein Lied zu Ehren der deutschen Handball-Europameister und im Anschluss die Hymne. Auch das Kölner Dreigestirn wagte eine Gesangseinlage. Außerdem übergab die FC-Stiftung einen Scheck über 2.000 Euro an Prinz, Bauer und Jungfrau für deren soziales Engagement. Vorher gab FC-Präsident Werner Spinner bekannt, dass sich Spenden der Ehrengäste für die FC-Stiftung an diesem Abend auf 10.000 Euro belaufen.

Für diese Großzügigkeit bedankte sich Werner Spinner in seiner Begrüßungsrede sehr herzlich. Außerdem kündigte der FC-Präsident an, sich gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Markus Ritterbach und Toni Schumacher bei der nächsten Mitgliederversammlung zur Wiederwahl stellen zu wollen – falls der Mitgliederrat es vorschlägt, der passenderweise auch im Saal versammelt war. Ebenfalls dabei waren zahlreiche einstige FC-Spieler wie Hannes Löhr, Bernd Cullmann oder Tony Woodcock. Und im Gegensatz zum aktuellen Team, das die Feier rechtzeitig verließ, um am Mittwochmorgen um 10 Uhr wieder ins Training zu starten, konnten die Altmeister den Abend bis zum Ende auskosten. Und über das Kostüm von Peter Stöger rätseln.   

Schlagwörter:

Karnevalssitzung
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 51
2 Hamburger SV 50
3 1. FC Union Berlin 47

FC-FANSHOP