Profis | 27.11.2020

9. Spieltag

Zehn Zahlen zu: FC gegen Dortmund

Der 1. FC Köln ist am Samstag beim Tabellenzweiten Borussia Dortmund zu Gast. Hier kommen zehn Zahlen zur Partie.

1. Obwohl es gegen Union Berlin nicht zu einem Punktgewinn reichte, setzte Ondrej Duda immer wieder spielerische Akzente. Während der Partie bereitete der slowakische Nationalspieler fünf Torabschlüsse des FC vor – geteilter Ligabestwert am 8. Spieltag mit Lucas Höler (SC Freiburg).

2. Ellyes Skhiri erzielte am Wochenende nicht nur seinen ersten Saisontreffer, er war auch die treibende Kraft im Mittelfeld. Der Tunesier legte die meisten Kilometer aller Spieler auf dem Platz zurück und gewann 68 Prozent seiner Zweikämpfe – nur Robert Andrich war noch zweikampfstärker. Mit 95,4 Prozent hatte Skhiri zudem die beste Passquote unter allen Akteuren, die mehr als 20 Minuten zum Einsatz kamen.

3. Der FC musste in der laufenden Bundesliga-Spielzeit noch kein Tor nach einem Freistoß oder nach einer Flanke hinnehmen.

4. Ismail Jakobs fällt immer wieder durch seine Sprintstärke auf. Durchschnittlich 41 Sprints absolviert das FC-Eigengewächs auf 90 Minuten hochgerechnet – nur Stuttgarts Tanguy Coulibay sprintet noch häufiger (45).

5. In Dortmund blieb der FC letztmals im April 2017 ohne eine Niederlage. Damals sicherte Timo Horn mit einer starken Leistung seiner Mannschaft ein torloses Remis.

6. Hopp oder top: Borussia Dortmund hat in der Bundesliga seit fast einem Kalenderjahr nicht mehr unentschieden gespielt. Aus den vergangenen 26 Bundesliga-Spielen holte der BVB 19 Siege und sieben Niederlagen. Die letzte Punkteteilung gab es am 17. Dezember 2019 gegen RB Leipzig.

7. Youssoufa Moukoko feierte am Wochenende sein Debüt für Borussia Dortmund und wurde damit zum jüngsten Spieler der Bundesliga-Geschichte. Mit 16 Jahren und einem Tag überholte er den ehemaligen BVB-Mittelfeldspieler Nuri Sahin. Yann Aurel Bisseck, der 2017 für den FC debütierte, belegt Platz drei der Liste.

8. Erling Haaland setzte am Samstag seinen Lauf gegen Hertha BSC eindrucksvoll fort. Mit seinen Saisontreffern sieben bis zehn wurde der 20-Jährige zum jüngsten Spieler, dem in der Bundesliga ein Viererpack gelang. Und der Norweger brach noch einen Rekord: Nie zuvor traf ein Spieler in seinen ersten 22 Bundesliga-Spielen 23-mal– den bisherigen Rekord hielt Uwe Seeler mit 20 Toren.

9. Die Mannschaft von Lucien Favre kassierte an den ersten acht Spieltagen nur sieben Gegentore und spielte insgesamt fünfmal zu Null – Ligabestwert.

10. Dortmund erzielte 17 seiner 20 Saisontore nach der Pause. Kein anderes Team traf häufiger nach dem Seitenwechsel.

Das Spiel bei Sky sehen

FC-Fans können das Auswärtsspiel in Dortmund ab 15.30 Uhr live bei Sky verfolgen.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15DSC Arminia Bielefeld14
161. FC Köln12
171. FSV Mainz 057