Profis | 19.03.2021

26. Spieltag

Zehn Zahlen zu: FC gegen Dortmund

Im letzten Spiel vor der Länderspielpause empfängt der 1. FC Köln am Samstagnachmittag Borussia Dortmund. Zur Vorbereitung auf die Partie gibt es hier die Statistikvorschau.

1. Der 1. FC Köln absolviert am Samstag zum 123. Mal ein Pflichtspiel gegen Borussia Dortmund. Nur gegen Borussia Mönchengladbach (126 Spiele) trat der FC in seiner Geschichte häufiger an. 

2. Ellyes Skhiri läuft und läuft und läuft. Insgesamt 298,17 Kilometer hat der tunesische Nationalspieler in dieser Saison schon zurückgelegt – so viel wie kein anderer Bundesliga-Profi. 

3. Nicht nur als Dauerläufer, auch als Balleroberer überzeugte Skhiri bislang. Der zentrale Mittelfeldspieler bringt es in der laufenden Spielzeit auf starke 67 Balleroberungen – ebenfalls Ligabestwert.

4. Beim 2:1-Auswärtserfolg im Hinspiel gegen Borussia Dortmund bereitete Marius Wolf beide FC-Treffer per Kopfballverlängerung vor. Damals wie heute ein besonderes Duell für den 25-Jährigen, der noch bis Saisonende vom BVB an den FC ausgeliehen ist. Für seinen Stammverein bestritt Wolf bislang 16 Bundesliga-Spiele (ein Tor).

5. Nullnummer? In der Bundesliga-Geschichte gab es bereits zehn Duelle zwischen beiden Mannschaften, in denen kein Tor fiel. Nur die Partie Dortmund gegen Schalke blieb häufiger ohne Tore (insgesamt 11-mal). Zuletzt waren die Spiele zwischen dem FC und dem BVB allerdings torreich: 18 Treffer gab es allein in den vergangenen vier Begegnungen.

6. Der BVB erzielte 39 seiner 52 Saisontore in der zweiten Hälfte (75 Prozent). Würden nur die Ergebnisse der ersten Halbzeiten gewertet, stünde Dortmund mit 26 Punkten und einer negativen Tordifferenz auf Rang 14. Zählten nur die zweiten Spielhälften, wäre die Borussia hinter Bayern und Leipzig Dritter (46 Zähler und +18 Treffer).

7. 15 Mal traf die Mannschaft von Edin Terzic in dieser Saison bereits Pfosten oder Latte. Bei keinem anderen Team stand häufiger Aluminium im Weg.

8. Dortmund hat die meisten unterschiedlichen Torschützen in seinen Reihen. Insgesamt 16 BVB-Profis trugen sich im Laufe der Saison schon in die Torschützenliste ein.

9. Einer, der unter den Torschützen des BVB klar hervorsticht, ist Erling Haaland. In bislang 35 Bundesliga-Spielen kommt der Mittelstürmer auf überragende 32 Treffer. Alleine in der laufenden Spielzeit stehen fast genauso viele Tore wie Einsätze zu Buche (19 Tore in 20 Partien).

10. Youssoufa Moukoko hatte am vergangene Wochenende gegen Hertha BSC gleich doppelt Grund zum Jubeln. Das 16-jährige Ausnahmetalent erzielte in Berlin nicht nur bereits seinen dritten Saisontreffer, er sorgte auch für das 250. Jokertor des BVB in der Bundesliga – und schrieb damit einmal mehr Geschichte. 

Mitmachen und mit ein bisschen Glück gewinnen

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16DSC Arminia Bielefeld26
171. FC Köln23
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP