Profis | 10.03.2020

Nachhol-Derby

Zehn Zahlen zu: FC gegen Gladbach

Das Derby könnte in der Luft entschieden werden: Keine Mannschaft kommt auf so viele Kopfballtore wie der 1. FC Köln und niemand traf seltener per Kopf als die Gladbacher. Zur Vorbereitung auf das Nachholspiel (Anpfiff: Mittwoch, 18.30 Uhr) gibt es hier die Statistikvorschau.

1. 15 Punkte hat der 1. FC Köln in den sieben Rückrundenspielen geholt – das bedeutet den besten Rückrundenstart seit 31 Jahren für den FC.
 

2. Sieben Spiele in Folge hat Borussia Mönchengladbach nicht mehr zu Null gespielt. Aktuell ist nur der FC Augsburg länger ohne weiße Weste (neunmal). Trotzdem hat Gladbach die drittbeste Defensive der Liga mit derzeit 29 Gegentoren.

3. Ein FC-Trainer holte aus seinen ersten 13 Bundesliga-Spielen mit dem 1. FC Köln mehr Punkte als Markus Gisdol: Georg Knöpfle in der Meistersaison 1963/64. Umgerechnet auf die Drei-Punkte-Regel sammelte Knöpfle 28 Punkte, Gisdol kommt auf 25.

4. Sein erstes Bundesliga-Tor überhaupt erzielte FC-Stürmer Simon Terodde gegen Gladbach – im Januar 2018 gelang ihm in der Nachspielzeit der spielentscheidende Treffer zum 2:1 für den FC.

5. Eine Saison lang spielten FC-Sechser Ellyes Skhiri und Gladbachs Linksverteidiger Ramy Bensebaini in derselben Mannschaft: 2015/16 beim französischen Erstligisten HSC Montpellier.

6. 58 Prozent der Gladbacher Schüsse gingen aufs Tor – die beste Schussgenauigkeit der Liga. Der FC liegt mit 50 Prozent genau im Ligadurchschnitt.

7. Elf Tore erzielte der FC bereits per Kopf – Ligabestwert. Gladbach kommt nur auf drei Kopfballtore – Ligatiefstwert.

8. Nur zwei ihrer 47 Saisontore schossen die Gladbacher von außerhalb des Strafraums. Nur Frankfurt ist aus der Distanz noch seltener erfolgreich (ein Tor von außerhalb des Sechzehners).

9. 57 Gelbe Karten haben der FC und Gladbach in dieser Saison bereits gesehen – nur Düsseldorf (63) und Paderborn (58) wurden häufiger verwarnt.

10. Zwei der fünf schnellsten Bundesligaspieler könnten am Mittwoch aufeinandertreffen: Kingsley Ehizibue schaffte in dieser Saison bereits eine Höchstgeschwindigkeit von 35,9 Stundenkilometern. Gladbachs Marcus Thuram war mit 35,6 km/h Topspeed nur minimal langsamer.
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36