Profis | 18.02.2021

22. Spieltag

Zehn Zahlen zu: FC gegen Stuttgart

Der 1. FC Köln empfängt am Samstagnachmittag den VfB Stuttgart zum Duell der beiden jüngsten Mannschaften in dieser Saison. Hier kommen zehn Zahlen zur Partie.

1. Beim 3:1 gegen Bielefeld gelang Marius Wolf nicht nur der erste Doppelpack seiner Profikarriere. Er beendete damit auch das lange Warten auf einen FC-Heimsieg. Gegen den VfB Stuttgart feierte Wolf 2016 sein Bundesliga-Debüt. Damals noch im Trikot von Hannover.

2. Max Meyer hat eine starke Bilanz gegen Stuttgart vorzuweisen. Achtmal trat der Mittelfeldspieler in der Bundesliga gegen die Schwaben an, sechsmal ging er als Sieger vom Platz – und erzielte einen Treffer.

3. Kein anderer Bundesliga-Spieler machte in dieser Saison so viel Strecke wie Ellyes Skhiri. Der Tunesier legte seit Saisonbeginn insgesamt 246,39 Kilometer zurück – fast acht Kilometer mehr als der Zweitplatzierte Maximilian Eggestein. Und: Nur Daniel Caligiuri und Martin Hinteregger gewannen mehr Zweikämpfe als Skhiri (53).

4. Nur der VfL Wolfsburg ließ weniger Tore nach Flanken zu als der FC. Erst einmal mussten die Wölfe einen Treffer auf diese Weise hinnehmen. Das Team von Markus Gisdol kassierte bisher zwei Gegentore, denen eine Flanke vorausgegangen war.

5. In den vergangenen 23 Bundesliga-Duellen zwischen Stuttgart und dem FC gab es nur zwei Heimsiege. Während der VfB letztmals in der Saison 2017/18 drei Punkte zu Hause behielt, wartet der FC nun schon seit mehr als 20 Jahren auf einen Erfolg gegen den VfB in Müngersdorf. Unter Ewald Lienen wurden die Schwaben im Oktober 2000 das letzte Mal zu Hause geschlagen.

6. Mit dem VfB (24,4 Jahre) und dem FC (24,9 Jahre) treffen die beiden durchschnittlich jüngsten Teams der Liga aufeinander. Die jüngste Startelf in der laufenden Saison stellte der FC am 10. Spieltag beim 2:2 gegen Wolfsburg (23,3 Jahre).

7. Pellegrino Matarazzo hat bei seinen Einwechslungen in dieser Saison schon einige Male den richtigen Riecher bewiesen. Bereits neunmal stachen bei den Stuttgartern die Joker – häufiger als bei jeder anderen Mannschaft.

8. Neben dem FC Bayern und Borussia Dortmund ist der VfB das einzige Team mit zwei Spielern, die an 13 Toren oder mehr beteiligt waren. Sasa Kalajdzic (13 Torbeteiligungen) und Silas Wamangituka (14) sind Stuttgarts Topscorer.

9. Obwohl Wamangituka mit seinen Dribblings zuletzt regelmäßig für Aufsehen sorgte, war ein anderer VfB-Profi auf diese Weise besonders effizient. Nur drei Spieler in der Liga haben mehr erfolgreiche Dribblings vorzuweisen als Orel Mangala (51).

10. Wataru Endo ist der große Fanliebling beim VfB Stuttgart. Der japanische Mittelfeldspieler überzeugt mit Einsatz sowie Zweikampfstärke und gewann in dieser Saison schon 326 Duelle mit dem Gegner – mehr als jeder andere Bundesliga-Spieler.

Mitmachen und mit ein bisschen Glück gewinnen

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16DSC Arminia Bielefeld30
171. FC Köln29
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP