• Frauen | 27.06.2017

    Frauen

    Zugänge für die FC-Frauen

  • Frauen | 27.06.2017

    Frauen

    Zugänge für die FC-Frauen

Die erste Frauenmannschaft des 1. FC Köln hat sich für die anstehende Bundesliga-Saison verstärkt. Die Zugänge kommen aus Jena und Frankfurt.

Frauen-Cheftrainer Willi Breuer legte nach dem Aufstieg in die Bundesliga bei den Neuzugängen vor allem Wert auf Erfahrung. Für jeden Mannschaftsteil wurde bislang je eine Neuverpflichtung getätigt.

Für das Tor wurde Anne-Kathrine Kremer verpflichtet. Die 29-Jährige kommt vom FFC Frankfurt. Ebenfalls aus Frankfurt wurde die Abwehrspielerin Peggy Nietgen ans Geißbockheim gelotst. Die 30-Jährige gewann mit dem FFC die Champions League im Jahr 2015, wurde in ihrer Karriere zweimal Deutsche Meisterin und gewann viermal den DFB-Pokal. "Ich freue mich auf die spannende Herausforderung, mit der jungen Mannschaft des 1. FC Köln in der 1. Bundesliga zu bestehen und hoffe mit meiner Erfahrung zu einer erfolgreichen Saison beitragen zu können", sagte Nietgen zur Vertragsunterzeichnung.


Peggy Nietgen kommt vom 1. FFC Frankfurt.

Doppelpack auch aus Jena

Für das Mittelfeld und den Angriff schließen sich dem FC zwei Spielerrinnen des USV Jena an. Julia Arnold ist 26 Jahre alt und Mittelfeld-Spielerin. Sie war zuletzt Spielführerin in Jena. Für den Angriff kommt die Neuseeländerin Amber Hearn zum FC. Sie ist Rekordtorschützin für ihr Heimatland und erzielte in 120 Länderspielen 53 Tore.
In den nächsten Wochen werden Willi Breuer und Abteilungsleiterin Monika Beckmann voraussichtlich weitere Neuverpflichtungen tätigen, um den Kader für eine möglichst erfolgreiche Spielzeit zusammenzustellen. Am 24. Juli 2017 starten die FC-Frauen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2017/2018.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP