Profis | 07.01.2020

Trainingslager in Benidorm

Zwei Spiele an Tag 4

Die FC-Profis haben am Dienstag im Trainingslager zwei Testspiele absolviert. Bis auf die Angeschlagenen kamen alle Spieler zum Einsatz.

Statt zweier Trainingseinheiten gab es für die FC-Profis am vierten Tag in Benidorm zwei Testspiele gegen belgische Erstligisten. FC-Cheftrainer Markus Gisdol schickte zwei komplett unterschiedliche Teams ins Rennen, so dass alle Akteure Spielpraxis sammelten.

Die erste Partie um 12 Uhr gegen RSC Charleroi verlor der FC mit 1:2. Birger Verstraete erhielt dabei einen Schlag aufs Knie und musste ausgewechselt werden. Vom KV Mechelen (Anpfiff 15.30 Uhr) trennte sich der FC 2:2, Rückkehrer Mark Uth traf zum zwischenzeitlichen 1:1. Nicht zum Einsatz kamen Ismail Jakobs, Simon Terodde und Sebastiaan Bornauw, die individuelle Einheiten absolvierten.

Nach dem Mechelen-Spiel zog FC-Geschäftsführer Horst Heldt ein Tagesfazit. „Ich war mit beiden Spielen sehr zufrieden. Wir haben einige gute Dinge gesehen, aber auch Dinge, an denen wir noch arbeiten müssen. Die Gegentore haben wir jeweils zu leicht bekommen. Man sieht, dass die Jungs jetzt müde sind.“

Am Mittwoch gibt es nur eine Einheit am Vormittag, für den Nachmittag gab Gisdol den Spielern zur Regeneration frei. Am Donnerstag und Freitag geht es mit zwei Einheiten und dem Testspiel gegen Genk nochmal voll zur Sache.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
9TSG 1899 Hoffenheim35
101. FC Köln32
111. FC Union Berlin30

FC-FANSHOP