Profis | 24.01.2020

1:5 in Dortmund

FC unterliegt starkem BVB

Der 1. FC Köln hat am Freitagabend mit 1:5 bei Borussia Dortmund verloren. Gegen formstarke Dortmunder war der FC über weite Strecken unterlegen, obwohl Mark Uths Treffer in Hälfte zwei kurzzeitig Hoffnung aufkeimen ließ.

Mit dem Selbstbewusst aus zuletzt vier Siegen in Folge war der 1. FC Köln nach Dortmund gereist und hatte gehofft, diese Serie auszubauen. In einer ereignisreichen Partie wurde der FC in beiden Hälften  jedoch mit frühen Gegentoren geschockt. Die Borussia präsentierte sich stark, sodass am Ende ein deutlicher Sieg für den BVB raussprang.

Ohne Veränderungen startete der FC in das Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund. FC-Cheftrainer Markus Gisdol schenkte sein Vertrauen damit derselben Elf, die am vergangenen Wochenende den VfL Wolfsburg geschlagen hatte.

Guerreiro trifft früh, Reus legt nach

Die Gastgeber legten im mit 81.365 Zuschauern ausverkauften Signal-Iduna-Park einen echten Blitzstart hin: Keine Minute war gespielt, da erzielte Guerreiro nach einem schnell vorgetragenen Angriff über rechts die frühe Führung für den BVB. Timo Horn berührte den Ball zwar noch mit dem Fuß, konnte das Gegentor aber nicht verhindern. Auf der Gegenseite wurde der FC das erste Mal durch Jan Thielmann gefährlich, dessen Abschluss aus der Distanz das Tor aber verfehlte (3.).

In der 11. Spielminute dann der nächste Schreckmoment für den FC: Nach einer beherzten Grätsche von Sebastiaan Bornauw, bei der er gegen Hakimi klar den Ball spielte, zeigte Schiedsrichter Osmers zunächst auf den Punkt, korrigierte seine Entscheidung jedoch wenig später halbwegs, da das Vergehen nach Ansicht des VARs außerhalb des Strafraums stattfand. Beim folgenden Freistoß von Reus war Timo Horn zur Stelle, hatte Sekunden darauf aber Glück, dass Hummels nach der fälligen Ecke nur die Querlatte traf (14.).

Der FC trat in der Folge immer mutiger auf, musste in der 28. Minute dennoch das nächste Gegentor hinnehmen. Nach einem langen Ball von Hummels tauchte Reus frei am Sechszehner auf und schob zum 0:2 aus FC-Sicht ein. Der Treffer zählte – trotz erneuter Überprüfung durch den Videoschiedsrichter. Kurz vor der Halbzeit bewahrte Timo Horn seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand, als er einen Versuch von Hazard glänzend parierte. So ging mit dem 0:2 in die Kabinen.

Uth lässt kurz hoffen

Markus Gisdol wechselte für den zweiten Durchgang positionsgetreu und brachte Florian Kainz für Jan Thielmann in die Partie. Kurz nach Wiederanpfiff lief Jhon Cordoba alleine auf das Dortmunder Tor zu, traf aber nur den Pfosten – der Treffer hätte aufgrund einer Abseitsposition jedoch ohnehin nicht gezählt. Im direkten Gegenzug erhöhte Sancho mit einem sehenswerten Abschluss auf 3:0, nachdem er sich auf der Außenbahn gegen Czichos und Hector durchgesetzt hatte. Die Borussia blieb das effektivere Team.

Dennoch steckte der FC nicht auf und die rund 8.000 mitgereisten FC-Fans bekamen dann doch Grund zum Jubeln: Mark Uth zögerte nach schönem Zuspiel vom Kingsley Ehizibue nicht lange und ließ Bürki mit einem trockenen Schuss keine Abwehrmöglichkeit (65.). 1:3 – und der FC schien jetzt wieder am Drücker!

Mit Anthony Modeste brachte Markus Gisdol daraufhin einen weiteren Stürmer ins Spiel und stellte taktisch um. Dennoch traf in der 77. Minute wieder ein BVB-Angreifer. Nachdem Timo Horn zweimal geklärt hatte, war Haaland per Abstauber zur Stelle und stellte den alten Abstand wieder her. Danach kam Elvis Rexhbecaj ins Spiel und feierte sein Debüt im FC-Trikot. Dortmunds Winterneuzugang Haaland ließ in der 87. Minute dann sogar noch sein zweites Tor des Tages folgen, als er nach einem langen Ball erst Timo Horn umkurvte und dann aus spitzem Winkel zum 1:5 traf. Dabei blieb es.

Am Sonntag, 2. Februar, empfängt der 1. FC Köln im RheinEnergieSTADION den SC Freiburg. Anstoß der Partie ist um 15.30 Uhr.

Statistik zum Spiel:

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Hummels, Akanji – Hakimi, Witsel, Brandt, Guerreiro – Hazard (65. Haaland), Reus (80. Dahoud), Sancho (88. Reyna)

1. FC Köln:
Horn – Ehizibue (74. Modeste), Bornauw, Czichos, Katterbach – Skhiri, Hector – Thielmann (46. Kainz), Uth (80. Rexhbecaj), Jakobs – Cordoba

Tore: 1:0 Guerreiro (1.),  2:0 Reus (28.), 3:0 Sancho (48.), 3:1 Uth (65.), 4:1 Haaland (77.), 5:1 Haaland (87.)

Gelbe Karten: Witsel (38.) – Bornauw (13.)

Schiedsrichter:
Harm Osmers (Hannover)

Zuschauer:
81.365

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
121. FC Union Berlin26
131. FC Köln26
14Hertha BSC26

FC-FANSHOP