Profis | 09.04.2021

Pressekonferenz vor Mainz

Gisdol: „Eine besondere Herausforderung“

Am Sonntagabend empfängt der 1. FC Köln den 1. FSV Mainz 05 im RheinEnergieSTADION. Vor der Partie sprachen Markus Gisdol und Horst Heldt über die Bedeutung der Partie, die Comebacks von Andersson und Kainz und den Stand bei Sebastiaan Bornauw.

Markus Gisdol sagte über…

… seine Erwartungen an die Partie gegen Mainz: Wir haben zur Kenntnis genommen, auf welche Art und Weise Mainz versucht, Fußball zu spielen. Sie haben zuletzt versucht, zu alten Tugenden zurückzukommen. Sie spielen mit sehr viel Aufwand. Wir müssen gute Schlüsse aus den Analysen ziehen, damit wir den Gegner nicht in sein Spiel reinkommen lassen. Es ist ein Spiel auf Augenhöhe von zwei Mannschaften, die in dieser Saison ähnliche Probleme haben. Wir orientieren uns an unserer letzten Leistung gegen Wolfsburg. Wir wollen noch das Quäntchen dazu bringen. Mit einer guten Leistung und Torerfolgen wollen wir unsere Punkte einfahren. 

… Sebastian Andersson, Florian Kainz und Sebastiaan Bornauw: Alle drei könnten im nächsten Spiel mehr Einsatzzeiten bekommen – wenn wir gut durch die nächsten beiden Trainingstage kommen. Es sieht aber gut aus. Es ist sehr erfreulich. Wir haben mehr Alternativen und dadurch mehr Qualität in unseren Kader bekommen. Zum nächsten Spiel kann voraussichtlich auch Sebastiaan Bornauw wieder zum Kader zählen.

… die Bedeutung der Partie und Druck von außen: Es ist wichtig, die notwendige Lockerheit im Umgang mit der Mannschaft an den Tag zu legen – gepaart mit dem klaren Ziel, dieses Spiel gewinnen zu wollen. Wir versuchen, uns von diesen Dingen freizumachen und uns auf die Arbeit mit der Mannschaft zu konzentrieren. Unser Team hat die Einheiten wirklich sehr gut absolviert. Aber es ist natürlich eine besondere Herausforderung, an der man aber auch wachsen kann.

… Max Meyer: Wir sind froh, dass wir Max Meyer im Kader haben. Wir haben viele Spieler, die auf der Sechs oder Acht eingesetzt werden können. Das sind auch Max‘ beste Positionen. Es ist hart und bitter, wenn jemand gut trainiert und gut drauf ist, aber er dann nicht spielt. Zuletzt habe ich mich für Ellyes Skhiri und Jonas Hector entschieden. Sie haben es auch gut gemacht. Es ist einfach nicht so viel Platz. Es ist immer eine harte Entscheidung für mich als Trainer. Man ist aber froh, wenn man so jemanden in der Hinterhand hat. Es ist wichtig für die Jungs, dass sie klar bleiben, weiterhin Vollgas geben und sich vorbereiten auf den Moment, wenn sie zum Einsatz kommen. Es ist nicht nur Max Meyer. Es war auch für Elvis Rexhbecaj oder Salih Özcan hart. Wir haben einfach ein breites Angebot auf dieser Position.

… Emmanuel Dennis: Er kann aktuell bei uns noch nicht die Rolle einnehmen, die ich mir von ihm gewünscht hätte. Ich muss schauen, wie wir in den nächsten Tagen und Wochen mit ihm umgehen. Ich habe in den letzten Wochen immer ein bisschen was vermisst bei ihm. Das können wir uns nicht erlauben. Ich bin dort klar und geradlinig in der Bewertung. Wir bringen die Spieler, die für die Mannschaft das Beste einbringen – einhundertprozentiges Engagement in jeder einzelnen Situation in beide Spielrichtungen. Ich hoffe, dass wir bei Dennis noch den Kick sehen und dass das kommt, was wir uns wünschen. 

Horst Heldt sagte über…

… die Bedeutung der Partie: Ich bin nicht angespannter als sonst. Aber keine Frage, es ist ein wichtiges Spiel. Eins ist aber auch klar: Danach geht es intensiv weiter mit noch einigen Spielen. Mit einem Sieg sind wir auch nicht gerettet. Sollte es anders verlaufen, müssen wir uns aber auch noch keine Zugfahrtkarten für die zweite Liga kaufen. Es ist kein Endspiel, aber es ist ein verdammt wichtiges Spiel. Wir spielen zu Hause gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe. Wir wollen das Spiel gewinnen.

… Rechenspiele für den Klassenerhalt: Ich habe das bewusst nicht gemacht. Es macht keinen Sinn. Es ist einfach sinnvoll, sich auf das zu konzentrieren, was man beeinflussen kann. Das ist die tägliche Arbeit. Wir sind gut vorbereitet auf das Spiel. Jetzt müssen wir sehen, dass wir es erfolgreich gestalten.

Mitmachen und mit ein bisschen Glück gewinnen

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise.

PK vor Mainz
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16DSC Arminia Bielefeld31
171. FC Köln29
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP