U21 | 06.07.2021

Win-Win-Situation beim Trainingsstart

Höger und Clemens bei der U21

Die U21 des 1. FC Köln ist am Montag in die Vorbereitung auf die neue Regionalligasaison gestartet. Marco Höger, Christian Clemens und Daniel Mesenhöler trainierten mit.

Marco Höger dirigiert die Abwehrreihe, Christian Clemens macht Tempo über die Außenbahn und Daniel Mesenhöler wirft sich im Tor nach den Bällen. Die ehemaligen FC-Profis trainieren aktuell mit der U21. „Sie halten sich bei uns fit, während sie auf der Suche nach neuen Clubs sind“, sagt Mark Zimmermann. „Wir helfen ihnen damit, aber auch für uns sind die drei ein Gewinn. Man sieht in ihren Aktionen auf dem Platz ihre Qualität und ihre Erfahrung. Das ist etwas, an dem sich unsere jungen Spieler orientieren und wovon sie lernen können.“
 

Am vergangenen Wochenende absolvierten die U21-Spieler die ersten Leistungstests, am Montag ging es in die Vorbereitung auf den Platz. Zimmermann sagt: „Wir haben in unserer ersten Einheit viel mit dem Ball gemacht. Es war zu spüren, dass sich unsere Jungs darauf richtig gefreut haben. Manchmal war noch etwas Anfangsnervosität dabei, oder die Jungs wollten etwas zu viel, aber es ist völlig normal, dass noch nicht alles direkt funktioniert. Alle waren sehr motiviert, das ist zunächst das Wichtigste.“ Die Neuzugänge Mischa Häuser, Hendrik Mittelstädt und David Winke waren bereits am Montag dabei, Thomas Kraus und Leon Waldminghaus sind nach ihren ärztlichen Untersuchungen seit Dienstag im Training. Der fest verpflichtete Stürmer Florian Dietz befindet sich nach seiner Verletzung im Aufbautraining.

Ausgezeichneter fünfter Platz

Die vergangene Saison in der Regionalliga West hatte die U21 auf einem ausgezeichneten fünften Platz abgeschlossen. „Unsere Jungs haben unter schweren Bedingungen durch die Corona-Pandemie eine gute Saison gespielt“, lobt Zimmermann. Die vorige Saison 2019/20 der Regionalliga war wegen der Pandemie abgebrochen worden, es folgte eine längere Pause und anschließend eine Spielzeit mit 42 Spieltagen. „Das war für alle intensiv und möglicherweise eine Ursache, dass wir zwischenzeitlich auf viele junge Spieler verletzungsbedingt verzichten mussten. Die erfahrenen Spieler konnten sich auf diese Belastung scheinbar besser einstellen. Ich hoffe, dass wir in der kommenden Zeit weniger Verletzungspech haben.“
 

Die Spielzeiten der U19 und der U17 waren abgebrochen worden, sodass die U21 auch U19-Spieler in der Regionalliga West einsetzte, um ihnen Spielpraxis zu ermöglichen. „Es ist unsere Hauptaufgabe, unsere Talente weiterzuentwickeln. Insgesamt haben wir in der vergangenen Saison 41 verschiedene Spieler eingesetzt. Das ist ein unglaublich hoher Wert“, sagt Zimmermann. „Uns hat in der vergangenen Spielzeit etwas die Konstanz gefehlt, aber die Jungs waren lernwillig, haben verschiedene Systeme gelernt und haben immer ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft gezeigt.“ Die neue Saison in der Regionalliga West beginnt am 14. August 2021. Zimmermann sagt: „Eine Zielsetzung ist dafür noch zu früh, aber wir wollen individuell und mannschaftlich wieder einen Schritt nach vorne machen.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg9
71. FC Köln8
81. FC Union Berlin6

FC-FANSHOP