Profis | 17.05.2019

Pressekonferenz vor Magdeburg

Pawlak: „Wollen ein Ausrufezeichen setzen“

Am Sonntagnachmittag gastiert der 1. FC Köln zum letzten Spiel der Saison beim 1. FC Magdeburg in der MDCC-Arena. Vor der Partie sprach FC-Trainer André Pawlak über die Personalsituation, seine Erfahrungen der letzten Wochen und den vermeintlichen Ausflugscharakter der bevorstehenden Partie.

André Pawlak am Freitag im Geißbockheim über…

Die Personalsituation…: Wir haben mit Jorge Meré, Dominick Drexler und Jhon Cordoba drei gesperrte Spieler. Außerdem ist Anthony Modeste angeschlagen. Da gehen wir kein Risiko ein und lassen ihn zu Hause. Diese vier Spieler fallen also definitiv aus und diejenigen, die letzte Woche nicht im Kader waren, rücken für sie nach.

Die bevorstehende Partie…: Ich möchte nicht, dass die Reise einen Ausflugscharakter bekommt. Auch die Magdeburger haben Spieler, die sich präsentieren wollen und müssen. Dasselbe gilt auch für uns. Bei einem neuen Trainer wollen alle Spieler auf sich aufmerksam machen. Da ist jeder gefordert, sich zu zeigen und am Ende der Saison nochmal ein Ausrufezeichen zu setzen.

Die Erfahrungen als Cheftrainer…: Ich habe unheimlich viel mitgenommen. Für mich war es eine neue Erfahrung, wenn auch nicht völlig fremd. Auf dem Platz unterscheidet sich nicht viel zu der Arbeit bei der U21, auch da ist Fußball ein Elf gegen Elf auf zwei Tore mit einem Ball. Aber das Drumherum ist natürlich etwas Anderes. Die neuen Erfahrungen hier konnte ich aufsaugen und werde ich abspeichern. Es war ein absolut gelungener Ausflug.

Seine persönliche Zukunft…: Wir werden uns nach dem letzten Spiel zusammensetzen. Ich bin mir sicher, dass mein Weg in Köln weitergeht, wo werden wir sehen.

HINWEISE ZUM SPIEL

Weitere Hinweise zum Spiel gibt es hier.

Schlagwörter:

Pressekonferenz
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FSV Mainz 05 0
1 1. FC Union Berlin 0
1 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP