Profis | 10.07.2019

16:0 gegen Bad Dürrheim

Souveräner Testspielsieg für den FC

Während seines Trainingslagers in Donaueschingen hat der 1. FC Köln am Mittwochabend ein Testspiel gegen einen benachbarten Landesligisten bestritten. Gegen den FC Bad Dürrheim gab es einen standesgemäßen 16:0-Sieg.

Gelungener Test für den 1. FC Köln: Die Mannschaft von Cheftrainer Achim Beierlorzer zeigte gegen den FC Bad Dürrheim eine engagierte Leistung und gewann mit 16:0. Beierlorzer nutzte wie angekündigt die Gelegenheit, vielen Spielern Spielzeit zu verschaffen. Um das Durchwechseln zu erleichtern, wurde die Partie im Modus dreimal 30 Minuten ausgetragen. Eine Blaskapelle überbrückte die Unterbrechungen musikalisch.

Der FC übernahm gegen den Landesligisten von Beginn an die Spielkontrolle und gewährte den Gastgebern nur in Ausnahmefällen Zutritt zur eigenen Hälfte. Louis Schaub überraschte nach zehn Minuten die gegnerische Defensive mit einem schnell ausgeführten Freistoß auf Ismail Jakobs, der im Zentrum Simon Terodde bediente – und der ließ sich die Gelegenheit zum 1:0 aus FC-Sicht nicht entgehen. Eine Viertelstunde später war Terodde wieder zur Stelle und erzielte das 2:0. Die Vorarbeit kam von Kevin Wimmer, der bei Stoke City unter Vertrag steht, sich aber derzeit beim FC fit hält und von seinem Arbeitgeber die Erlaubnis erhalten hatte, auch im Testspiel mitzuwirken.

Tore, Tore, Tore

Nach einer halben Stunde und der ersten Mehrfach-Auswechslung spielte Marcel Risse einen Steilpass auf Kingsley Schindler, dessen Hereingabe ein Bad Dürrheimer in höchster Not ins eigene Tor bugsierte. Eine erneute Co-Produktion von Risse und Schindler brachte das 4:0, als Schindler eine Ecke von Risse aus kurzer Distanz volley im Tor unterbrachte. Wieder Risse leitete auch das 5:0 durch Darko Churlinov ein. Das 6:0 erzielte Risse dann mit einem platzierten Distanzschuss selbst. Nach starker Lupfervorlage von Schindler erhöhte Jhon Cordoba mit dem Kopf auf 7:0. Der Kolumbianer traf kurz darauf auch zum 8:0.

Nach einem erneuten Seitenwechsel verwertete der frisch gekommene Anthony Modeste eine Ecke von Florian Kainz mit dem Kopf zum 9:0. Spätestens nach einem Doppelschlag von Darko Churlinov zum 10:0 und 11:0 brachen alle Dämme. Das 12:0 erzielte Jannes Horn mit einem sehenswerten Fernschuss, ehe sich Dominick Drexler zweimal in die Torschützenliste eintrug und Anthony Modeste und Benno Schmitz für den Endstand sorgten.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie wir uns hier heute präsentiert haben“, sagte Achim Beierlorzer nach Abpfiff.

Das nächste Testspiel bestreitet der 1. FC Köln am Sonntag, 14. Juli, gegen den SSV Reutlingen. Anpfiff ist um 13.30 Uhr.

STATISTIK

1. FC Köln – erstes Drittel: Kessler – Bader, Sörensen, Wimmer, Katterbach – Ehizibue, Özcan, Höger, Jakobs – Schaub, Terodde

1. FC Köln – zweites Drittel: Kessler (45. Scott) – Bader (45. Schmitz), Sörensen (45. Sobiech), Wimmer (45. Czichos), Katterbach (45. J. Horn)  – Risse, Koziello, Hector, Jakobs (45. Churlinov) –  Schindler, Cordoba

1. FC Köln – drittes Drittel: Scott – Schmitz, Sobiech, Czichos, J. Horn – Kainz, Hauptmann, Verstraete, Churlinov – Drexler, Modeste

Tore: 0:1 Terodde (10.), 0:2, Terodde (26.), 0:3, Lenti (EG, 35.), 0:4 Schindler (40.). 0:5 Churlinov (50.), 0:6 Risse (52.), 0:7 Cordoba (55.), 0:8 Cordoba (58.), 0:9 Modeste (63.) 0:10 Churlinov (67.), 0:11 Churlinov (72.), 0:12 J. Horn (76.), 0:13 Drexler (78.), 0:14 Drexler (79.), 0:15 Modeste (85.), 0:16 Schmitz (89.)

Zuschauer: 3.600

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 1. FC Union Berlin 7
15 1. FC Köln 7
16 FC Augsburg 6

FC-FANSHOP