Profis | 26.08.2018

Man of the Match

Terodde schlägt sich selbst

Mit seinen drei Toren war Simon Terodde beim 3:1-Sieg des 1. FC Köln gegen Aue der große Matchwinner. Die FC-Fans bestimmten ihn folgerichtig zum Spieler des Spiels. Die Wahl wurde ihnen dabei allerdings auch sehr leicht gemacht.

Nach dieser Partie konnte es nur einen Spieler des Spiels geben: Alle drei FC-Tore erzielte Simon Terodde beim 3:1 des 1. FC Köln gegen Aue am Samstagmittag. Bei der anschließenden Abstimmung zum Man of the Match hatten die FC-Fans auf Facebook und Twitter daher nur die Wahl zwischen folgenden drei Kandidaten: Simon Terodde, Simon Terodde und nochmal Simon Terodde. Wenig überraschend gewann am Ende: Simon Terodde.

Übrigens: Mit seinen vier Treffern am vergangenen Sonntag beim 9:1-Erfolg im DFB-Pokal gegen den BFC Dynamo und seinen drei Toren gegen Aue hat Terodde in zwei aufeinanderfolgenden FC-Pflichtspielen sieben Tore erzielt. Damit übertrifft er Lukas Podolski, der in der Aufstiegssaison 2004/05 in zwei aufeinanderfolgenden Spielen sechs Tore für den FC schoss. 

Beim Auswärtsspiel beim FC St.Pauli am kommenden Sonntag könnte Terodde den nächsten Rekord einstellen oder sogar übertrumpfen: Dieter Müller gelangen im Jahr 1977 in drei aufeinanderfolgenden Pflichtspielen insgesamt acht Tore.

Schlagwörter:

Simon Terodde
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP