Nachwuchs | 04.11.2017

Sieg gegen Dortmund

U19 gewinnt 3:1

Die U19 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 3:1 gewonnen.

Trainer Stefan Ruthenbeck war stolz auf sein Team. Der Sieg gegen ein  Spitzenteam der Liga war am Ende nicht nur hart erarbeitet, sondern auch völlig verdient. "Im Jugendbereich gibt es nicht viele bessere Teams als Dortmund, daher tut uns der Sieg sehr gut", sagte Ruthenbeck.

Der BVB ließ sich von Beginn an extrem viel Zeit mit dem Ball und wartete auf die Lücke. Der FC ließ die Gäste spielen und fing erst ab der Mittellinie an, den Gegner unter Druck zu setzen. Doch wenn ein FC-Akteur den Ball nach langer Passstafette gewann, folgte das blitzschnelle Umschaltspiel über die schnellen Außenbahnspieler. Nach einem schlampigen BVB-Pass spielte sich der FC mit wenigen Ballkontakten überfallartig nach vorne und letztendlich war es Kenan Akalp, der eine butterweiche Flanke von Darko Churlinov per Kopf zum 1:0 verwertete (15.). Nachdem Marvin Rittmüller per Distanzschuss das 2:0 nur hauchdünn verpasst hatte, münzten die Gäste ihre dominante Spielweise in Chancen um. Ein von FC-Keeper Jan-Christoph Bartels abgewehrter Schuss landete bei Dominik Wanner, der den Ball aus fünf Metern ins Netz haute (37.). Doch noch vor der Pause stellte der FC den Vorsprung in Person von Tomas Ostrak wieder her. Diesmal führte ein Distanzschuss aus gut 20 Metern zum umjubelten 2:1 (42.).

Kurz nach Wiederanpfiff folgte einer Balleroberung im Mittelkreis der direkte Steilpass auf den schnellen Kevin Goden. Der Rechtsaußen legte die Kugel vorbei am herauseilenden BVB-Schlussmann und schob ins leere Tor ein (49.). Nach dem 3:1 investierten die Schwarz-Gelben noch einmal mehr und kamen zu gefährlichen Torraumszenen. Die Kölner Hintermannschaft konnte sich bei ihrem Torhüter bedanken, der nach einem Schuss von Dominik Wanner nach flacher Hereingabe mit einem starken Reflex entschärfte (57.). In der Schlussphase warfen die Gäste alles nach vorne, doch mit einer beherzten Abwehrleistung brachte der FC das 3:1 über die Zeit. „Wir wussten, dass Dortmund uns auseinandernimmt, wenn wir versuchen auf Ballbesitz zu spielen. Der Plan, den Gästen den Ball zu überlassen und dann zu Kontern ist voll aufgegangen“, sagte Ruthenbeck.

So spielte die U19 des FC:
Bartels, Becker, Brackelmann, Sonnenberg, Bisseck, Akalp, Goden, Rittmüller, Katterbach, Ostrak (63. Karweina), Churlinov (80. Aydin)

Tore: 1:0 Akalp (15.), 1:1 Wanner (37.), 2:1 Ostrak (42.), 3:1 Goden (49.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 9
17 1. FC Köln 7
18 SC Paderborn 07 4

FC-FANSHOP