Profis | 27.06.2022

Stimmen nach dem Trainingsauftakt

Uth: „Gut, dass die Neuzugänge schon dabei sind“

Der Ball rollt wieder beim 1. FC Köln. Am Montag ist das Team von FC-Cheftrainer Steffen Baumgart auf den Trainingsplatz am Geißbockheim zurückgekehrt. Nach der Einheit beantworteten Coach Steffen Baumgart, Thomas Kessler, Sportlicher Leiter der FC-Lizenzspielerabteilung und FC-Spieler Mark Uth in einer Medienrunde die Fragen der Journalisten.

Steffen Baumgart über…

… das erste Training: „Die Einheit war gut. Das ist für mich das Entscheidende. Wir haben uns über jeden Fan gefreut, der heute da war. Die Atmosphäre ist im Moment immer gut.“

… die Ziele für die bevorstehende Saison: „Der Klassenerhalt ist das Wichtigste. Wir werden uns zu hundert Prozent auf die Bundesliga konzentrieren müssen. Es gibt keine Zielsetzung in irgendeine Richtung. Dafür ist es auch noch zu früh. Wir glauben, dass wir eine gute Saison spielen und unseren Fußball weiterentwickeln können. Darauf liegt unser Augenmerk. Mit guten Leistungen kommen meistens auch gute Ergebnisse.“

… die Conference League: „Mich interessiert der Wettbewerb, weil es Fußball ist. Aber ich beschäftige mich nicht mit potenziellen Gegnern, weil ich das nicht beeinflussen kann. Ich schaue mir jetzt nicht einzelne Spiele oder mögliche Gegner an. Das wird nicht funktionieren, es sind anderthalb Monate bis die Play-offs anstehen. Wir haben vorher andere Aufgaben zu lösen.“


Thomas Kessler über…

… das erste Training: „Ich habe große Vorfreude bei den Jungs wahrgenommen. Die Jungs haben den schönsten Job, den man haben kann. Der ein oder andere wird vielleicht schwere Beine haben, weil es etwas anderes ist, wenn man wieder mit dem Ball arbeitet. Das ist für die Jungs nichts Neues, sie werden schnell wieder reinkommen.“

… den ersten Eindruck der Neuzugänge: „Der erste Eindruck ist gut, es ist aber auch erst der Trainingsauftakt. Es ist schön, die Jungs im FC-Rot zu sehen. Die Neuzugänge wurden gut von der Mannschaft aufgenommen. Ich habe alle Neuzugänge vorher schon kennengelernt und nehme sie als offene Persönlichkeiten war. Deswegen habe ich keine Bedenken, was die Integration angeht. Spätestens im Trainingslager werden die Jungs mehr Zeit haben, miteinander zu sprechen.“

… die Rolle der Jungs aus dem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) in der Vorbereitung: „Die Jungs haben mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht, sodass sie bei unserer Vorbereitung dabei sind. Jetzt schauen wir uns das Ganze mal an und entscheiden dann, wie lange die Jungs dabeibleiben.“

… die Verletzung von Jonas Hector: „Jonas hat sich im letzten Spiel der abgelaufenen Saison beim VfB Stuttgart verletzt. Er braucht noch etwas Zeit. Für uns und für ihn war es Glück im Unglück, dass es zum Ende der Saison passiert ist. Wir hoffen, dass wir ihn spätestens nach dem Trainingslager wieder in der Mannschaft integrieren können.“

… Status quo bei den Transfers: „Es gibt aktuell keinen Stand, über den es zu sprechen gilt. Es ist nicht nur bei uns so, dass die Spieler ihre Chancen bei ihren Vereinen suchen und in die Vorbereitung starten. Wenn es sich in der Vorbereitung herauskristallisiert, dass die Einsatzzeiten nicht so sind, wie der ein oder andere sich das vorstellt, wird es sicherlich noch Bewegung geben. Das ist auch bei anderen Bundesligisten der Fall. Deswegen glaube ich, dass es dort noch Bewegung geben wird. Wir haben Entwicklungsfelder im Kader ausgemacht und Spieler dazu geholt, die entwicklungsfähig sind. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit. Ich sehe auch in dieser Saison große Chancen, wieder erfolgreich Fußball zu spielen.“

… den Fitnesszustand von Niklas Hauptmann und Georg Strauch: „Die beiden haben die Zeit gut genutzt. Georg hat zum Ende der vergangenen Saison noch viel in der Regionalliga bei der U21 gespielt. Niklas hatte dort auch den ein oder anderen Einsatz. Beide hatten eine lange Pause und haben jetzt die Chance, sich zu beweisen. Wir drücken ihnen die Daumen, dass sie zu alter Stärke zurückfinden.“


Mark Uth über…

… die erste Trainingseinheit: „Heute war die Belastung hoch. Das ist das Problem, wenn man im Urlaub nur die Badelatschen anhat, dann ist das erste Training anstrengend (lacht). Es war vollkommen in Ordnung.“

… die Sommerpause: „Jede Pause ist wichtig, um die Akkus vollzuladen und ein bisschen Zeit mit der Familie zu verbringen. Jeder ist sehr motiviert, in die neue Saison zu starten. Wir freuen uns alle.“

… die Neuzugänge: „Wir kannten die Jungs vom Namen her, hatten bislang aber noch nicht so viel Zeit, um mit allen zu sprechen. Mit Linton Maina habe ich mich kurz unterhalten. Das Trainingslager ist auch dafür da, um das zu intensivieren. Was die Jungs draufhaben, wird man im Training sehen. Es ist wichtig, dass die Jungs die komplette Vorbereitung mitmachen, um den Fußball, den der Trainer spielen lässt, kennenzulernen und umzusetzen. Wir haben damals auch Zeit dafür gebraucht. Es ist gut, dass die Neuzugänge jetzt schon so früh dabei sind.“

… seine Ziele für die bevorstehende Saison: „Ich möchte in die Conference League und im DFB-Pokal eine Runde weiterkommen. Das sind unsere ersten Ziele, die wir haben.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
31. FC Union Berlin3
31. FC Köln3
61. FSV Mainz 053

FC-FANSHOP