Profis | 16.01.2019

E-Sport

1. FC Köln startet in die Virtuelle Bundesliga

Am Mittwoch beginnt die frisch ins Leben gerufene VBL Club Championship in der Fußballsimulation FIFA. Der 1. FC Köln trifft zum Auftakt im RheinEnergieSTADION auf das E-Sport-Team des VfL Wolfsburg. Die Partie ist als Livestream zu sehen.

Bereits Anfang des vergangenen Jahres ist der 1. FC Köln in den E-Sport eingestiegen, seit kurzem sogar als Teilhaber. Ab Mittwoch, 16. Januar, tritt der FC selbst im virtuellen Fußball gegen die Bundesliga-Konkurrenz an. Die Virtuelle Bundesliga Club Championship ist der erste Wettbewerb, der sich direkt an die E-Sport-Abteilungen der deutschen Profivereine richtet. Insgesamt nehmen 22 Mannschaften aus der ersten und zweiten Bundesliga teil, um den Deutschen Meister in der Fußball-Simulation „FIFA19“ zu ermitteln. 

Die Spiele der VBL Club Championship werden zwischen dem 16. Januar und dem 14. März 2019 an insgesamt 21 Spieltagen ausgetragen. Jeder Club tritt einmal gegen die anderen an. Eine Begegnung zwischen zwei Mannschaften besteht aus jeweils drei Einzelspielen: Jeweils ein 1-gegen-1 Spiel auf der Xbox One von Microsoft und der Sony PlayStation 4 sowie ein 2-gegen-2-Spiel auf einer der beiden Konsolen, die durch den Gastgeber bestimmt wird. 

FC tritt mit vier Spielern an

Jeder teilnehmende Verein kann für den Wettbewerb zwischen zwei und vier Spieler aufstellen. Für den 1. FC Köln gehen vier Spieler an den Start. Timo Gruneisen tritt für den FC auf der Xbox One an. Der 26 Jahre alte E-Sportler ist in der Szene unter seinem Gamertag „Praii“ bekannt. Ebenfalls auf der Xbox spielen der 16-jährige Dylan „Dullenmike“ Neuhausen und der 28-jährige Mirza Jahic (Gamertag „Mirza“). Jahic wird den ersten Spieltag des FC als Livestream auf seinem Twitch-Kanal zeigen. Das Team wird komplettiert durch Niklas Flöck (20), der unter dem Namen „Bomb“ auf der Playstation 4 antritt. 

Die VBL Club Championship ist auch im Fernsehen zu sehen: Neun ausgewählte Top-Begegnungen werden auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de und prosiebenmaxx.de übertragen. Darunter ist auch die Partie des 1. FC Köln gegen den Hamburger SV am 24. Januar 2019 um 20.15 Uhr. Zu den Livespielen kommen Highlights der weiteren Begegnungen auf ProSieben MAXX und SPORT1. 

Die ersten Partien des 1. FC Köln: 

Spiel 1         16.01.2019       1. FC Köln – VfL Wolfsburg (ab 16 Uhr im Livestream)

Spiel 2         19.01.2019       1. FC Köln – SV Darmstadt 98

Spiel 3         23.01.2019       1. FC Nürnberg – 1. FC Köln

Spiel 4         24.01.2019       Hamburger SV – 1. FC Köln (live um 20.15 Uhr auf ProSieben MAXX)

Spiel 5         30.01.2019       Holstein Kiel – 1. FC Köln

Spiel 6         30.01.2019       RB Leipzig – 1. FC Köln

Vor dem Start in die VBL haben sich die E-Sportler des FC an der Deutschen Sporthochschule Leistungstests unterzogen:

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 59
2 Hamburger SV 53
3 SC Paderborn 07 51

FC-FANSHOP