Profis | 23.11.2019

12. Spieltag

Alle Infos zum FC-Spiel in Leipzig

Der 1. FC Köln muss in der ersten Partie unter Leitung des neuen Cheftrainers Markus Gisdol bei RB Leipzig antreten. Hier gibt es Trainerstimmen, Personalupdates und weiteres Wissenswertes zur Partie, die am Samstagabend um 18.30 Uhr angepfiffen wird.

Formcheck:

1. FC Köln: Der 1. FC Köln hat eine neue sportliche Führung. Horst Heldt als Geschäftsführer und Markus Gisdol als Cheftrainer wollen gemeinsam den Klassenerhalt sicherstellen. Gisdol übernimmt den FC auf Tabellenplatz 17, mit sieben Punkten aus elf Spielen. Vor der nun endenden Länderspielpause hat der FC zuletzt vier Niederlagen in Folge hinnehmen müssen, darunter im DFB-Pokal gegen Saarbrücken. In der Bundesliga gab es zuletzt die äußerst bittere 1:2-Heimniederlage gegen Hoffenheim, durch einen nach Eingreifen des Videoassistenten verhängten Elfmeter in der 98. Minute.

Leipzig: Die Mannschaft von Julian Nagelsmann geht mit dem Selbstvertrauen aus vier Pflichtspielsiegen in Folge in die Partie gegen den FC. Insgesamt 20 Tore schoss Leipzig in den vier Erfolgen gegen Mainz, Hertha, St. Petersburg (Champions League) und Wolfsburg. In der Bundesliga steht RB auf Platz zwei, vier Punkte hinter Spitzenreiter Gladbach.

Das sagen die Trainer:

Markus Gisdol: „Wir haben einen Gegner vor uns, der vor der Länderspielpause in einer beachtlichen Form war. Wir haben großen Respekt vor ihnen. Aber jede Mannschaft hat ihre Stärken und Schwächen. Auch in Leipzig können wir eine Chance entwickeln, wenn wir auf den Platz bringen, was wir uns vorgenommen haben. Leipzig ist ein Gegner, der enorme Qualität hat. Wir müssen für das Spiel den richtigen Mix finden.“

Julian Nagelsmann: „Kölns neuer Coach Markus Gisdol ist ein Trainer mit einer klaren Idee. Ähnlich wie bei uns wird mit viel Gegenpressing gearbeitet und versucht, schnell hinter die gegnerische Kette zu kommen. Unsere Aufgabe ist, dass wir auf dem zweiten Ball gut sein müssen und Kontrolle im Raum zwischen Kette und Torwart haben. Wir bereiten uns so vor, dass wir das Spiel gewinnen und drei Punkte holen. Ich bin zufrieden, wenn am Samstag bei uns mehr funktioniert als bei Köln.“

Personalupdate:

1. FC Köln: Marco Höger and Sebastiaan Bornauw sind seit Wochenbeginn zurück im Training. Im Laufe der Woche kehrten auch Anthony Modeste, Kingsley Schindler und Florian Kainz auf den Platz zurück. Abgesehen von den länger verletzten Christian Clemens und Noah Katterbach kam mit Vincent Koziello in der Länderspielpause ein weiterer Ausfall hinzu: Koziello erlitt im Training eine Sprunggelenksverletzung. Jorge Meré fehlt ebenfalls.

Leipzig: Für Ibrahima Konate und Nordi Mukiele kommt die Partie gegen den FC zu früh. Marcel Halstenberg dürfte hingegen rechtzeitig fit sein, auch Patrik Schick könnte zum Leipziger Kader stoßen. Yussuf Poulsen sollte trotz Rückenproblemen am Samstagabend mitspielen können.

Timo Werner

Spieler im Fokus:

Symbolfigur des Leipziger Formhochs ist Timo Werner. Sieben Tore und sechs Assists trug er in den vergangenen vier Spielen zu den Siegen seiner Mannschaft bei. In der Bundesliga ist der 23-Jährige mit aktuell elf Saisontoren zweitbester Torschütze hinter Robert Lewandowski – und auf dem Weg, seine Torausbeute der vergangenen zwei Jahre (16 und 13 Tore) zu verbessern.

Schiedsrichterteam:

Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover)
Linienrichter: Christian Bandurski, Mark Borsch
Vierter Offizieller: Christof Günsch
Videoassistent: Harm Osmers

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 Fortuna Düsseldorf 12
17 SC Paderborn 07 8
18 1. FC Köln 8

FC-FANSHOP