Profis | 14.12.2018

Pressekonferenz vor Magdeburg

Anfang: „Das Optimum mitnehmen“

Am Montagabend spielt der 1. FC Köln gegen den 1. FC Magdeburg. Im Geißbockheim sprach Markus Anfang am Freitag über die Personalsituation, den kommenden Gegner und die Entwicklung der Mannschaft.

Markus Anfang sagte am Freitag im Geißbockheim über…

... die Personalsituation: Jonas Hector hat wieder mittrainiert. Er wird jetzt durchgecheckt. Das ist ganz normal. Wir müssen schauen, wie er morgen die Trainingseinheit verkraftet. Wir müssen nichts erzwingen. Es muss gewährleistet sein, dass er nachhaltig fit wird. Wir werden mit den Physios und mit Jonas sprechen, ob es schon für das Spiel am Montag reicht oder noch nicht. Christian Clemens ist aus einer langen Verletzung rausgekommen. Er hat auch mittrainiert und es hat für ihn gepasst. Lasse Sobiech ist noch nicht fit. Genau wie Vincent Koziello. Cello Risse fehlt mit Rückenproblemen im Training. Er wurde die letzten zwei Tage behandelt. Wir hoffen, dass er am Samstag wieder mit der Mannschaft trainieren kann.

… den 1. FC Magdeburg: Wenn man die letzten Spiele gegen Berlin und gegen Bochum gesehen hat und die Ergebnisse anschaut, waren es immer knappe Spiele. Magdeburg hat zuletzt gegen Union und Bochum gepunktet. Gegen Fürth haben sie unglücklich verloren. Es ist eine Mannschaft, die immer in der Lage ist, zu punkten. Aufgrund ihrer Situation werden sie versuchen, uns die Lust und den Spaß am Fußball zu nehmen. Sie werden aggressiv, aber fair zur Sache gehen. Das wird uns erwarten. Wir müssen von der ersten Sekunde an dagegenhalten. Es kann ein genauso intensives Spiel werden wie gegen Regensburg.

… die Euphorie um den FC und Demut innerhalb der Mannschaft: Es freut uns, dass die Euphorie rundherum groß ist. Das ist schön, aber wir müssen uns auf das Wesentliche konzentrieren. Wir haben noch zwei Heimspiele vor der Brust. Wir wollen die Spiele so gestalten, dass wir das Optimum an Punkten mitnehmen. Die Jungs sind konzentriert im Training.  Wir haben die Trainingswoche angepasst, um kontinuierlich Spannung aufzubauen. Wir müssen die Spannung immer weiter aufbauen und dann am Montag auf dem Punkt da sein.

… die Möglichkeit, Herbstmeister zu werden:
Ich bin letzte Saison mit Kiel Herbstmeister geworden, aber es hat mir nichts gebracht. Wir sind am Ende nicht aufgestiegen. Ich muss nicht unbedingt Herbstmeister werden, wenn wir am Ende unser großes Ziel erreichen. Herbstmeister zu werden, wäre vielleicht eine schöne Randerscheinung. Wir sollten uns darauf konzentrieren, guten Fußball zu spielen und die Spiele für uns zu entscheiden.

… die Entwicklung der Mannschaft: Die Jungs haben sich im Laufe der Hinrunde kontinuierlich weiterentwickelt. Es ist gut, dass wir nach der Durststrecke zuletzt gepunktet haben. Die Mannschaft weiß, was in der Rückrunde auf sie zukommt. Wir müssen den Weg weitergehen. Mit der Entwicklung können wir sehr zufrieden sein.

Fakten zum Spiel

  • Es sind noch Restkarten für das Spiel erhältlich. Hier Tickets sichern.
  • Anstoß der Partie ist um 20.30 Uhr
  • FC-Fans, die nicht im Stadion sind, können das Spiel in der FC-App im Radio Köln FC-Radio und im FC-Liveticker verfolgen

Hier Tickets für die nächsten FC-Heimspiele sichern.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 37
2 1. FC Köln 36
3 FC St. Pauli 34

FC-FANSHOP