Profis | 02.11.2018

Vor Hamburg

Anfang: „Das Positive mitnehmen“

Am Montagabend tritt der 1. FC Köln beim Hamburger SV an. Vor dem Spiel sprach Markus Anfang am Freitag über das Ausscheiden im DFB-Pokal, den kommenden Gegner und den FC-Sturm.

FC-Cheftrainer Markus Anfang im Geißbockheim über…

… das Duell gegen den HSV: Wir freuen uns, auch wenn es beide Clubs sicher schöner fänden, wenn das Duell in der ersten Liga stattfinden würde. Die Konstellation ist jetzt aber so. Wie gegen Schalke wollen wir auch gegen den HSV ein richtig gutes Spiel abliefern. Hamburg wird vor eigenem Publikum nach vorne spielen wollen. Auch sie werden versuchen, das Spiel zu gewinnen. Deswegen glaube ich, dass das Spiel nicht vergleichbar sein wird mit den Duellen,  die wir bisher in dieser Saison hatten.

… das Ausscheiden im Pokal: Es war ein sehr intensives und emotionales Spiel. Die Stimmung im Stadion war Wahnsinn. Es war schön für uns, die Atmosphäre aufzusaugen. Wir sollten das Ausscheiden vergessen. Aber nicht das Spiel selbst. Die Art und Weise, wie wir Fußball gespielt haben, sollte Auftrieb geben. Wir haben uns gut geschlagen, gut dagegengehalten und können viel Positives mitnehmen.

… den Gegner: Über den Gegner möchte ich wenig sagen. Wir konzentrieren uns auf uns. Ich kenne Hannes Wolf und die Art und Weise, wie er Fußball spielen lässt. Wichtig ist aber einzig und alleine, wie wir uns präsentieren. Wir wissen, was auf uns zukommt. Wir kümmern uns darum, wie wir das Spiel angehen.

… Simon Terodde, der gegen Schalke zunächst auf der Bank saß und Jhon Cordoba: Wir haben eine Englische Woche. Wir haben immer gesagt, dass alle Spieler in unserem Kader eine Berechtigung haben, zu spielen. Jhon hat nicht nur gut trainiert. Auch wenn er reingekommen ist, hat er immer gezeigt, dass er der Mannschaft helfen kann. Wir werden am Samstag eine taktische Einheit haben und dann werden wir sehen, in welchem Zustand die beiden sind. Es könnten theoretisch auch beide spielen. Wir müssen schauen, was am besten passt.

… Vincent Koziello: Vincent ist kurz vor dem Schalke-Spiel ins Mannschaftstraining eingestiegen. Wir geben ihm noch die Zeit bis nach dem Spiel. Sollte nichts Außergewöhnliches passieren, nehmen wir ihn am Montag noch nicht mit dazu.

Fakten zum Spiel

  • 3.000 Fans begleiten den FC nach Hamburg.
  • Anstoß der Partie ist um 20.30 Uhr.
  • FC-Fans, die nicht nach Hamburg reisen, können das Spiel in der FC-App im Radio Köln FC-Radio und im FC-Liveticker verfolgen.

 

Gewinnt der FC? Jetzt beim FC-Exklusivpartner BWIN wetten.

Die FC-Pressekonferenz im Video

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP