Profis | 30.04.2018

FC-Geschäftsführer

Armin Veh: „Wollen wieder hoch“

FC-Geschäftsführer Armin Veh sprach am Montag über den Gang in die zweite Liga und die Planungen für die kommende Saison.

Armin Veh über…

…den Bundesliga-Abstieg: Wenn man normalerweise in der Bundesliga zu Hause ist, dann tut es schon weh. Der Abstieg war nicht notwendig. Für einen Club wie den FC ist die erste Liga der richtige Platz. Es ist nicht schön, aber es ist nicht so, dass es uns unvorbereitet trifft. Egal wer mit runtergeht, es kann nur ein Ziel für uns geben: Wir wollen wieder hoch. Das wichtigste für die Zukunft ist, dass wir eine Mannschaft auf die Beine bringen, die unser neues Trainerteam befähigt, aufzusteigen.

…die verbleibenden Partien: Wolfsburg ist noch ein Spiel, in dem es für den Gegner um viel geht. Auch wenn wir gegen Freiburg bis zur 60. Minute nicht gut gespielt haben, muss man der Mannschaft zu Gute halten, dass wir die Chance zum Sieg aufrechterhalten haben. Wir haben es nicht abgeschenkt. Das wollen wir auch gegen Wolfsburg nicht. Wir wollen uns ordentlich aus der Affäre ziehen, deswegen sollte man auch die vermeintlich beste Mannschaft aufstellen.

…Stefan Ruthenbeck: Er hat alles versucht, was in seiner Macht steht, um es noch zu drehen. Er hatte eine Ausgangsposition, die es vorher noch nicht gegeben hat. Das darf man nicht vergessen. Er hat versucht, das Beste rauszuholen und wir hätten vielleicht noch eine Chance gehabt. Wir sind wieder rangekommen. Doch Spiele wie gegen Stuttgart und Mainz haben wir dann nicht gewonnen.

… die Verpflichtung von Neuzugängen: Wir sind gesund. Wir werden sicher nicht alles auf eine Karte setzen und den Verein dann in eine Lage bringen, in der er im Jahr darauf Probleme hat. Wir wollen aber auch noch neue Leute holen. Sie werden schon Geld kosten. Es ist gut, dass so etwas möglich ist. Deswegen stellen wir uns auch hin und sagen: Wir wollen unbedingt aufsteigen. Wir sind mit zumindest drei Spielern relativ weit. Es werden sicher noch weitere folgen. Aber ich weiß bei vielen aus dem aktuellen Kader auch noch nicht, wie sie planen.

…Leonardo Bittencourt: Ich habe gesagt, dass wir nicht alle halten werden können. Ich mache keinen Hehl daraus, dass Leo ein Spieler ist, denn wir gerne halten würden. Aber es kann durchaus sein, dass Leo uns verlässt, und dann kann man ihm auch nicht böse sein. Er ist ein guter Junge.

…den Ausbau am Geißbockheim: Es ist sehr schön gelegen hier, aber wir platzen aus allen Nähten. Wir sind rückständig. Wenn man hier einen Spieler reinführt, fühlt er sich in die 70er zurückerinnert. Wir  müssen hier am Geißbockheim auf einen Stand zu kommen, den fast alle anderen schon längst haben.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 20
2 SpVgg Greuther Fürth 19
3 FC St. Pauli 19

FC-FANSHOP