Profis | 06.09.2017

Training am Mittwoch

Augsburg im Blick

Das Training am Mittwoch stand ganz im Zeichen des Balls. Die letzten Nationalspieler werden am Donnerstag am Geißbockheim zurückerwartet.

FC-Cheftrainer Peter Stöger setzte in der Trainingseinheit am Mittwochvormittag auf Spielformen mit dem Ball. Die FC-Spieler duellierten sich in kleinen Teams und zeigten beim Fußball-Tennis ihr Können.

„Das Training war eine regenerative Einheit, bei der wir den Spielern durch abwechslungsreiche Übungen etwas Spaß und Ablenkung bieten wollten. Wir als Trainerteam wollen den Spielern trotz der anspruchsvollen kommenden Wochen vermitteln, dass Fußball letztendlich nur ein Spiel ist, das im Idealfall Spaß machen soll“, sagte Stöger, der während der Einheit zusehen musste, wie Milos Jojic den Trainingsplatz auf Grund von Kniebeschwerden frühzeitig verließ. Inzwischen wurde eine Bänderdehnung im linken Knie diagnostiziert. Die Nationalspieler Jonas Hector, Lukas Klünter, Jannes Horn, Yuya Osako, Joao Queiros und Jorge Meré werden am Donnerstag am Geißbockheim zurückerwartet. Sie alle blieben während ihrer Länderspielreisen unverletzt.

Ab Donnerstag gilt der Fokus dem am Samstag anstehenden Bundesliga-Spiel beim FC Augsburg. Stöger erwartet einen starken Gegner. „Augsburg ist ein etablierter und gestandener Bundesligist, gegen den es immer schwierig ist. Keine Mannschaft kann sich dort sicher sein, zu gewinnen.“ Die Niederlagen aus den ersten beiden Spielen möchte Stöger noch nicht zu hoch bewerten. „In den ersten beiden Partien haben Kleinigkeiten den Ausschlag gegeben. Wir müssen auf Bundesliga-Level in jeder Hinsicht an unser Limit herankommen, um zu punkten.  Es ist nach wie vor eine sehr ausgeglichene und deshalb auch sehr anspruchsvolle Liga, daran hat sich nichts geändert. In dieser Saison hat es zu Beginn nun einmal uns getroffen, zusammen mit zwei, drei anderen Mannschaften.“

Dass die Mannschaft mit ihren Gedanken wohlmöglich schon beim Europa-League-Spiel in London ist, glaubt Stöger nicht. „Die Meisterschaft hat oberste Priorität. Für uns ist das Spiel in Augsburg nicht nur irgendein Bundesligaspiel, sondern ein ganz wichtiges und reizvolles.“ Dennoch sei die Vorfreude auf die kommenden Wochen groß. „Es wird ein sehr spannender und anspruchsvoller Monat mit vielen interessanten Aufgaben, in denen wir uns beweisen müssen. Darauf haben wir uns ja auch gefreut. Auf uns wartet eine Situation, die es beim FC seit 25 Jahren nicht mehr gegeben hat. Wir werden sie annehmen, denn genau dafür lohnt es sich, Spieler oder Trainer zu sein.“

Die Trainings am Donnerstag und Freitag finden nicht-öffentlich statt.

Schlagwörter:

Peter Stöger FC Augsburg
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 Sport-Club Freiburg 4
17 SV Werder Bremen 3
18 1. FC Köln 0
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 3
2 BATE Borisov 1
3 FK Roter Stern Belgrad 1
4 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP