Profis | 07.09.2022

Pressekonferenz vor Nizza

Baumgart: „Dafür haben wir letztes Jahr hart gearbeitet“

Der 1. FC Köln ist am Donnerstag im ersten Gruppenspiel der UEFA Conference League beim OGC Nizza zu Gast. Auf der Pressekonferenz vor dem Duell, das morgen um 18.45 Uhr in der Allianz Riviera angestoßen wird, sprachen FC-Cheftrainer Steffen Baumgart und Mittelfeldmotor Ellyes Skhiri über das Personal, den Gegner und die Sperre vom Coach.

Zum Personal

Steffen Baumgart: „Benno Schmitz, Mark Uth, Jeff Chabot, Mathias Olesen und Seb Andersson werden ausfallen. Tidiane Toure ist als zusätzlicher Spieler im Kader, weil wir nicht wussten, wie es bei Kingsley Schindler aussieht. Beim Abschlusstraining sah es aber gut aus.“

Über den Gegner

Baumgart: „Die Mannschaft ist individuell stark besetzt, hinkt etwas ihren Erwartungen hinterher. Deswegen erwarten wir einen aggressiven Gegner. Sie werden alles daransetzen, um ihr Heimspiel zu gewinnen. Dass Nizza eine hohe Qualität hat, davon können wir ausgehen. Sie sind eine technisch starke Mannschaft und können mit hoher Geschwindigkeit nach vorne agieren. Nichtsdestotrotz wollen wir unser Spiel umsetzen.“

Ellyes Skhiri: „Mit Andy Delort und Gaetan Laborde habe ich bereits in Montpellier zusammengespielt. Sie hatten großen Anteil an meinem Werdegang und was ich in Montpellier lernen durfte. Ich kenne die Qualitäten und Stärken der beiden sehr gut und weiß, was auf uns zukommt. Es wird keine leichte Aufgabe.“

Über die Sperre des FC-Cheftrainers

Baumgart: „Jeder kann sich vorstellen, wie es innerlich in mir aussieht. Ich kann nicht nachvollziehen, weshalb ich morgen auf der Tribüne sitzen muss. Für mich ist die Strafe nicht nachvollziehbar. Mir blutet das Herz, dass ich morgen nicht an der Seitenlinie stehen kann. Das macht mich traurig. Ich gehe nicht davon aus, dass ich den Mund halten werde. André Pawlak und das restliche Trainerteam werden morgen alles im Griff haben. Ich werde sicher ab und zu lauter sein. Mein Telefon werde ich nicht zur Hand nehmen.“

Zum Verbleib beim FC

Skhiri: „Ich bin voll und ganz Spieler des 1. FC Köln. Der Verein weiß, was meine Ambitionen sind und kennt meine Einstellung. Ich bin sehr froh, dass wir diesen Wettbewerb erreicht haben.“

Skhiris Rückkehr nach Frankreich

Skhiri: „Es macht immer Spaß, nach Frankreich zurückzukommen. Ich habe hier meine Kindheit verbracht und bin hier aufgewachsen. Ich freue mich sehr auf die morgige Partie. Ich bereite mich aber auf das Duell gegen Nizza so vor, wie für jedes andere Spiel auch. Ich werde morgen mein Bestes geben.“

Über die Unterstützung der FC-Fans

Baumgart: „Wir wissen um die Emotionen, die diesen Verein und diese Stadt ausmachen und verkörpern. Wenn mehr kommen könnten, würden auch mehr kommen. Es ist schön, dass wir das gemeinsam mit den Fans erleben dürfen. Dafür haben wir letztes Jahr hart gearbeitet. Wir haben einen gemeinsamen Weg. Wir freuen uns drauf, diesen morgen zusammen mit unseren Fans zu bestreiten.“

Skhiri: „Die Fans sind sehr wichtig für uns. Wir sind sehr stolz darauf, solche Fans im Rücken zu haben. Sie motivieren uns sehr.“

Erstes Gruppenspiel im Livestream

Die Partie gegen Nizza wird über RTL+ bei MagentaTV übertragen. Den Link dazu gibt es hier.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP