Profis | 05.11.2021

Pressekonferenz vor Union

Baumgart: „Unser Fußball soll nach vorne gehen“

Der 1. FC Köln empfängt am elften Spieltag der Bundesligasaison 2021/22 am Sonntag den 1. FC Union Berlin. Bevor am Sonntag um 17.30 Uhr im RheinEnergieSTADION angepfiffen wird, sprach Cheftrainer Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz über das Personal, den kommenden Gegner und Union-Coach Urs Fischer.

Steffen Baumgart über…

…das Personal: „Beim Personal hat sich nicht viel verändert. Der Kader wird so bleiben, wie er beim vergangenen Spiel war. Jannes Horn wird heute in der U21 Spielpraxis sammeln. Er ist auf einem guten Weg. Bei Ellyes Skhiri hoffen wir, dass er in der zweiten Woche der Länderspielpause wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Alle anderen sind gesund und einsatzbereit.“

…den kommenden Gegner: „Union steht nicht ohne Grund so weit vorne auf Platz sechs. Die Mannschaft spielt sehr kompakt und ist aggressiv beim Mann. Man bekommt nur wenige Torchancen gegen Union. Sie finden eine gute Balance zwischen der Bundesliga und dem internationalen Geschäft. Union hat nur zwei Partien in der Bundesliga verloren, gegen Bayern München und den BVB. Sie haben einige Waffen und sind sehr gut bei Standards. Von der Qualität her haben sie gute Umschaltspieler. Wir müssen Lösungen finden gegen einen Gegner, der sehr gut verteidigen kann und gleichzeitig ein gutes Umschaltspiel besitzt. Wir werden mehr den Ball haben und agieren müssen. Sie haben einen sehr guten und breiten Kader und verfügen über die nötige Erfahrung. Sie können sich auf jeden Gegner immer gut einstellen. Wir wollen uns dennoch nicht um Union kümmern. Wir wollen die drei Punkte vor voller Kulisse holen. Es wird ein enges Spiel, das durch Kleinigkeiten entschieden wird. Aber unser Fußball vor 50.000 Fans soll nach vorne gehen und wir wollen uns Torchancen erspielen – auch gegen einen Gegner, der für gewöhnlich wenig zulässt.“

PK vor Union Berlin

…Union-Coach Urs Fischer: „Ich halte Urs Fischer für einen der besten Trainer, den wir in der Bundesliga haben. Er hat einen klaren Ansatz und kann gut mit den Jungs umgehen. Er rotiert auch durch und hält nicht nur an einer Elf fest. Urs leistet in Berlin kontinuierlich gute Arbeit. Ich schätze ihn sehr. Union steht auch seinetwegen so gut in der Tabelle dar. Trotz der geringen finanziellen Mittel hat der Verein es geschafft, eine Größe in der Bundesliga zu werden. Man wartet bei Union immer auf einen Einbruch, der aber nie kommt, weil sie kontinuierlich weiterarbeiten. Sie wissen, wo sie herkommen. Urs hat an dem Berliner Erfolg den größten Anteil.“

…seine Verbindung zu Union: „Für mich steht im Vordergrund das Spiel zu gewinnen. Union zeichnet, wie viele andere Vereine auch, ein Familiengefühl aus. Sie stellen sich in einigen Situationen auch gegen die Masse. Union verfolge ich, seitdem ich dort angefangen habe, zu spielen. Ich mache kein Geheimnis daraus, wie ich zu dem Club stehe. Aber ich will drei Punkte holen mit dem FC. Darauf wird es Sonntag ankommen.“

…die Woche während des Karnevalsbeginn: „Wir haben am Mittwoch noch ein Testspiel, das ist für mich wichtiger. Für den 11.11. laufen schon viele Vorbereitungen. An diesem Tag habe ich mit der Trainingsgestaltung nichts zu tun. Ich laufe nur hinterher und lasse mich überraschen. Was da auflaufen wird, kann ich nicht sagen. Wir werden auf jeden Fall für eine Einheit auf den Platz gehen.“

DAS BWIN-GEWINNSPIEL ZUM SPIELTAG

Macht mit beim FC-Spieltagstipp präsentiert von bwin und gewinnt mit ein bisschen Glück tolle Preise. Meldet euch an und tippt euch hier zum Gewinn.

Nähere Informationen zum Gewinnspiel findet ihr hier.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11Eintracht Frankfurt15
121. FC Köln15
13VfL Bochum 184813

FC-FANSHOP