Profis | 29.10.2021

Pressekonferenz vor Dortmund

Baumgart: „Wir kennen die Qualität vom BVB“

Der 1. FC Köln ist am zehnten Spieltag der Bundesliga 2021/22 bei Borussia Dortmund zu Gast. Auf der Pressekonferenz vor der Begegnung sprach Steffen Baumgart über das Personal, den kommenden Gegner und den breiten Kader.

Steffen Baumgart über…

…das Personal: „Rafael Czichos und Florian Kainz steigen heute wieder ins Mannschaftstraining ein. Da schauen wir mal, wie es bei ihnen aussieht. Ellyes Skhiri fehlt, arbeitet an seinem Comeback. Bei ihm müssen wir Woche für Woche schauen. Jannes wird nächste Woche endgültig mit voller Belastung ins Training einsteigen. Ab dann geht es dann darum, dass er Spielpraxis bekommt. Er ist gut dabei und arbeitet fleißig. Alle anderen sind fit und einsatzfähig. Wir können aus dem Vollen schöpfen.“

…den kommenden Gegner: „Ich habe sie nicht umsonst ganz oben gesehen vor der Saison. Das bleibt auch dabei. Dortmund hat zwar ein paar personelle Probleme, ist aber trotzdem eine der besten Mannschaften in Deutschland. Wir wissen, was auf uns zukommt. Es geht für uns trotzdem darum, das Spiel zu gewinnen und eine gute Leistung zu zeigen. Da bin ich guter Dinge. Es macht immer Spaß, in Dortmund Fußball zu spielen. Wir kennen die Qualität vom BVB. Bei ihnen wird es darum gehen, ob sie mit einer Dreier- oder Vierkette agieren werden. Wir werden versuchen, sie früh unter Druck zu setzen. Wir wollen verhindern, dass sie ihre Stärken auf den Platz bringen.“

PK vor Dortmund

…die Innenverteidiger: „Timo Hübers hat nach seiner Verletzung seine erste Partie für uns gemacht, gleich mit einer hohen Intensität. Bei Rafa müssen wir schauen, wie er die Krankheit überwunden hat. Auch wenn es ihm besser geht, muss er leistungsfähig sein. Deswegen warten wir da ab. Es kann in der Innenverteidigung morgen zu Änderungen kommen. Aber ich warte das Training heute nochmal ab und schaue dann, was für ein Gefühl ich habe.“

…den Ausfall von Erling Haaland: „Ob Haaland spielt oder nicht, Dortmund hat trotzdem spielerisch und individuell einen sehr guten Kader. Für uns ändert sich durch seinen Ausfall wenig. Auch ein Marco Reus oder Malen haben große Qualität. Wir gehen nicht davon aus, dass es leichter wird oder sich etwas verändert. Wir schauen aber nicht auf Dortmund, sondern auf uns. Wir wollen unseren Fußball spielen und wieder eine hohe Intensität an den Tag legen.“

…den breiten Kader: „Gegen Stuttgart habe ich mich für Kingsley Schindler entschieden, weil er es einfach auch sehr gut macht hat. Er hat sich diesen Einsatz verdient. Kingsley Ehizibue hat große Chancen, morgen wieder zu spielen. Ob von Beginn an oder als Einwechselspieler, weiß ich noch nicht. Wir haben keine Reihenfolge, wann wer spielt. Das Spiel in Stuttgart hat gezeigt, dass auch die Jungs im vermeintlichen Hintergrund was können und ihre Leistung abrufen können. Wir sind in der Lage, den einen oder anderen auf verschiedenen Positionen einzusetzen. Das ist wichtig.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11Eintracht Frankfurt15
121. FC Köln15
13VfL Bochum 184813

FC-FANSHOP