Profis | 07.03.2018

Training am Geißbockheim

Clemens wieder dabei

Am Mittwochnachmittag hat der 1. FC Köln die Vorbereitung auf das Spiel in Bremen begonnen.

Im Vordergrund der Einheit am Mittwoch standen  Spielformen mit unterschiedlichen Feldgrößen. Am Ende des Trainings gab es ein Abschlussspiel auf drei Tore. Mit dabei war erstmals wieder Christian Clemens, der zuvor rund vier Wochen aufgrund eines Muskelfaserrisses pausieren musste. „Ich freue mich wieder zurück auf dem Platz zu sein und hoffe, dass ich der Mannschaft schnell helfen kann," so der Clemens nach dem Training.

Jonas Hector hingegen absolvierte ein individuelles Programm. „Wir werden Jonas am Donnerstag auch noch einmal rausnehmen und hoffen, dass er am Freitag oder Samstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann“, sagte FC-Cheftrainer Stefan Ruthenbeck. Allerdings bestehe aktuell für das Spiel in Bremen keine größere Gefahr.

Mit Werder Bremen freut sich der Cheftrainer auf einen „spannenden Gegner“. Durch die Ansetzung am Montagabend dem Team etwas mehr Zeit für die Vorbereitung. „Wir sind dabei, unseren eigenen Stil zu entwickeln. Ich denke, das hat man auch in den letzten Spielen gesehen“, so Ruthenbeck nach der Einheit am Mittwoch. In Bremen müsse man dringend die individuellen Fehler abstellen. Dann, so ist der FC-Cheftrainer sicher, könne man in Bremen gewinnen.

Die nächsten öffentlichen Einheiten finden am Donnerstag um 10 Uhr und am Freitag um 15 Uhr statt.

Schlagwörter:

Trainingsbericht
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP