Profis | 14.12.2018

Training am Geißbockheim

Der Tag beim FC: Hector und Clemens trainieren mit

Am Freitag begann die zweite Phase der Trainingsvorbereitung des 1. FC Köln für das Spiel gegen Magdeburg. Erneut kehrten zwei FC-Profis zurück ins Training. Timo Horn und Markus Anfang blickten im Anschluss auf den kommenden Gegner.

Noch drei Tage bleiben dem Tabellenzweiten bis zum Duell am Montagabend gegen Magdeburg. Seit Montag liegt der Fokus auf dem letzten Spiel der Hinrunde, am Donnerstag gab es nach vier intensiven Einheiten zuvor trainingsfrei. Nachdem zu Beginn der Woche Marco Höger sein Trainingscomeback feierte, gab es erneut gute Nachrichten zu vermelden: Mit Kapitän Jonas Hector und Christian Clemens kehrten zwei weitere zuvor verletzte FC-Spieler zurück ins Mannschaftstraining. Clemens: „Es ist ein sehr schönes Gefühl, wieder mit den Jungs auf dem Platz zu stehen. Ich merke, dass ich etwas länger raus war, aber das ist normal.“

Ob Hector und Clemens für die Partie gegen Magdeburg einsatzfähig sind, ist noch offen. Dasselbe gilt für Marcel Risse, der aktuell wegen Rückenproblemen aussetzen muss. Am Freitag fehlte auch Anthony Modeste. Der Stürmer, der bereits das Spiel gegen Fürth aus familiären Gründen nicht besucht hatte, ist wieder zu seiner Familie nach Frankreich gereist und wird bis auf Weiteres aus familiären Gründen nicht am FC-Training teilnehmen.

In der Einheit am Freitag stand das Spiel über die Außenbahnen mit hohen Flanken im Mittelpunkt, im Zentrum versuchten drei Angreifer gegen zwei Abwehrspieler die Hereingaben zu verwerten. Während Markus Anfang am Mittag auf der Pressekonferenz den Medienvertretern Rede und Antwort stand, sprach Timo Horn direkt nach dem Training mit den Journalisten am Geißbockheim über…

…die nächsten beiden Spiele: „Wir gehen mit dem Elan aus den letzten Wochen in die Heimspiele. In den vergangenen beiden Heimspielen haben wir den Gegner dominiert. Das ist auch unser Ziel für die letzten beiden Partien. Magdeburg steckt in keiner leichten Phase, das müssen wir ausnutzen und unser Spiel durchbringen. Bochum ist eine Mannschaft, die vor der Saison hochgehandelt wurde und die immer wieder gute Spiele zeigt. Sie werden uns vor dem Weihnachtsfest nochmal alles abverlangen. Unser Ziel sind sechs Punkte, das ist ganz klar.“

…die Ernährung in der Weihnachtszeit: „Ich glaube, da drückt der Trainer auch mal ein Auge zu. Es ist natürlich nicht gut, wenn jeder mit drei, vier Kilo mehr zurückkommt. Aber ich glaube, alle Spieler sind diszipliniert genug, dass das nicht geschieht. Es gehört zum Weihnachtsfest dazu, dass man mal die Seele baumeln lässt und pausiert.“

…die verbesserte Defensive: „Der Hauptgrund ist, dass wir konzentrierter verteidigen. Die individuellen Fehler, die sich zu Beginn eingeschlichen und zu Toren geführt haben, haben wir minimiert.“

…die Trainingsrückkehr von Hector und Clemens: „Wir sind froh über jeden Spieler, der zurückkommt. In Regensburg mussten wir wieder fast das gesamte Mittelfeld umstellen und das ist für eine eingespielte Truppe nie leicht. Deshalb sind wir froh, wenn wichtige Jungs zurückkommen. Der Trainer hat gerne die Qual der Wahl und wird eine gute Lösung finden.“

Hier Tickets für die nächsten FC-Heimspiele sichern.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 51
2 Hamburger SV 50
3 1. FC Union Berlin 47

FC-FANSHOP