U21 | 29.09.2017

U17 zu Gast in Bielefeld

Derby für die U21

Während die U21 des 1. FC Köln am Samstag zum Regionalliga-Derby Viktoria Köln empfängt, spielt die FC-U17 in Bielefeld um Punkte. Die U19 hat spielfrei.

Stadtderby für die U21 des 1. FC Köln: Am Samstag tritt der FC im Franz-Kremer-Stadion gegen Viktoria Köln an. Der Kontrahent aus dem Rechtsrheinischen gilt als großer Aufstiegsfavorit, steht in der Tabelle nach einem holprigen Start momentan aber nur auf Platz neun. Sorgen, die die FC-U21 gerne hätte. Unter der Woche legte Patrick Helmes sein Amt als Cheftrainer angesichts der aktuellen sportlichen Situation mit fünf Punkten aus zehn Spielen und des tragischen Vorfalls mit Uwe Fecht auf eigenen Wunsch nieder.

Interimsweise übernommen hat Daniel Meyer, Leiter des FC-Nachwuchsleistungszentrums und verantwortlich für den Bereich Sport, den Trainerposten übernommen. Er versucht, die bittere 0:6-Niederlage aus der Vorwoche in Rödinghausen aus den Köpfen der Spieler zu bekommen. „Die Verunsicherung der Jungs ist nach dem Spiel deutlich spürbar gewesen. Hinzu kommt die komplizierte Gesamtsituation, die es natürlich nicht leichter macht. Aber sobald wir den Platz betreten, wollen wir uns auf Fußball konzentrieren. Das hat im Laufe der Woche auch immer besser funktioniert“, sagt Meyer. „Wir wollen bis zum Spiel am Samstag Stabilität zurückgewinnen, um ein packendes Derby abliefern zu können. Viktoria Köln ist ein spannender und starker Gegner.“

Beginn des Stadtderbys am Geißbockheim ist um 14 Uhr.

U17 in Bielefeld

Für die U17 des FC geht es am Samstag zu Arminia Bielefeld. Nachdem das Team von Trainer Andre Pawlak am vergangenen Wochenende gegen den VfL Bochum trotz einer guten Leistung die zweite Saisonniederlage hinnehmen musste, will es nun wieder punkten. Dabei trifft die U17 als Tabellenfünfter auf einen direkten Tabellennachbarn. Die Bielefelder rangieren auf Platz sechs. Kurios ist, dass sich die beiden Mannschaften bereits vor knapp einem Monat in der Liga gegenüberstanden. Damals gewann der FC hochverdient mit 4:0.

Den klaren Erfolg nimmt Pawlak für das vorgezogene Rückspiel am Samstag aber nicht als Maßstab. „Die Bielefelder haben nach der Niederlage gegen uns drei Spiele am Stück gewonnen und sind im Aufwind. Sie sind ähnlich stark wie Bochum und eine echt harte Nuss“, sagt der FC-Trainer. „Aber meine Mannschaft hat auf jeden Fall die sportlichen Mittel, um als Sieger vom Platz zu gehen. Wichtig ist, dass sich die Jungs auf ein körperbetontes Spiel einstellen und in Ballbesitz nicht zu viel alleine probieren.“

Die Partie im Böllhoff Stadion in Bielefeld wird um 15 Uhr angepfiffen.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 SV Werder Bremen 15
17 Hamburger SV 15
18 1. FC Köln 6
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 13
2 FK Roter Stern Belgrad 9
3 1. FC Köln 6
4 BATE Borisov 5

FC-FANSHOP