• Nachwuchs | 25.02.2019

    Drei wichtige Punkte für die U21

    Die FC-Ergebnisse vom Wochenende

  • Nachwuchs | 25.02.2019

    Drei wichtige Punkte für die U21

    Die FC-Ergebnisse vom Wochenende

Die U21 und die U17 des 1. FC Köln haben am Wochenende ihre Spiele gewonnen, die U19 lieferte sich ein packendes Remis mit Bochum, die FC-Frauen verloren.

Einen immens wichtigen Sieg fuhr die U21 am 23. Spieltag der Regionalliga West ein. Gegen den SC Verl erkämpfte sich der FC einen 3:2-Sieg und sammelte drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Die U19 war als Tabellenführer beim VfL Bochum zu Gast und erzielte nach einer leidenschaftlichen Leistung kurz vor Spielende den 1:1-Ausgleich. Die U17 zeigte beim 9:0 gegen die SG Unterrath eine beeindruckende Leistung, die FC-Frauen mussten sich gegen Turbine Potsdam II trotz zahlreicher Chancen mit 1:2 geschlagen geben.

U21: Wichtiges Spiel gedreht

Trainer André Pawlak verfolgte das Spiel seiner Mannschaft vom Krankenbett aus im Live-Stream. Wegen eines grippalen Infekts mit Fieber war ein Einsatz an der Seitenlinie unmöglich. Co-Trainer Kevin McKenna übernahm kurzfristig die Aufgaben des Cheftrainers und sah zwei grundverschiedene Halbzeiten seines Teams. Bereits in der elften Spielminute gingen seine Schützlinge mit 0:1 in Rückstand. An diesem Rückschlag hatte die U21 sichtlich zu knabbern. Bis zur Halbzeit kam sie kaum zu nennenswerten Offensivaktionen. Einzig ein Abschluss von Lukas Nottbeck sorgte für etwas Torgefahr, sodass es bis zum Pausenpfiff beim 0:1 blieb. McKenna schien jedoch in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn sein Team kam wie verwandelt aus der Kabine. Nach einigen guten Offensivaktionen, viele initiiert vom starken Paul Maurer, kam die U21 dem Ausgleich immer näher. Schließlich gelang es Kapitän Roman Prokoph, nach Zuspiel von Adrian Szöke den 1:1-Ausgleichstreffer zu erzielen. Frei im Sechszehner kam er in halbrechter Position zum Abschluss und verwandelte wuchtig ins lange Eck. Zehn Minuten später war es erneut Szöke, der im Sechzehner regelwidrig zu Fall gebracht wurde und den fälligen Strafstoß souverän links unten verwandelte (78.). Nur zwei Minuten später erhöhte Lukas Nottbeck nach einer Ecke von Hikmet Ciftci per Kopf auf 3:1. Verl gelang in der 89. Minute zwar noch der 3:2-Anschlusstreffer, die U21 rettete das Ergebnis jedoch über die Zeit und fuhr verdient drei Punkte ein.

Tore: 0:1 Ron Schallenberg (11.), 1:1 Roman Prokoph (68.), 2:1 Adrian Szöke (78. Elfmeter), 3:1 Lukas Nottbeck (80.), 3:2 Fabian Brosowski (89.)

U19: Leidenschaftliches Remis

Die U19 lieferte sich mit dem VfL Bochum ein spannendes Spiel. „Über die gesamte Spielzeit ging es richtig zur Sache“, sagte Trainer Stefan Ruthenbeck später. „Unsere Jungs haben den Fight angenommen und sich spät für ihren Einsatz belohnt.“ Ömer Uzun brachte die Bochumer auf eigenem Platz per Elfmeter in Führung. Gegen einen robust spielenden Gegner erarbeitete sich der FC seine Chancen, Oliver Schmitt und Darko Churlinov verpassten aber ihre Möglichkeiten. Der FC bewies bis Spielende Moral und sicherte sich in der Nachspielzeit noch einen Punkt. Nach einem langen Ball in die Spitze legte Dominik Becker die Kugel per Kopf vor, Elmin Heric nickte den Ball am langen Pfosten zum 1:1 ein. Ruthenbeck sagte: „Heute wäre sogar mehr als der eine Punkt drin gewesen. Aber da wir den Ausgleich erst so spät erzielt haben, müssen wir damit zufrieden sein. Unsere Jungs haben sich bis zum Schluss richtig reingehangen.“ Neuer Spitzenreiter der A-Junioren-Bundesliga West ist Borussia Dortmund nach einem Sieg in Oberhausen.

Tore: 1:0 Ömer Uzun (16., FE), 1:1 Elmin Heric (90.+3)

U17: Vier Tore durch Jansen

Die U17 hat ihr Spiel gegen die SG Unterrath deutlich mit 9:0 gewonnen, dabei hatte der FC in der ersten Hälfte noch Probleme gegen eine tief stehende Mannschaft. Das 1:0 erzielte Jacob Jansen nach einer schönen Kombination über rechts, beim zweiten Treffer staubte Jansen nach einem Freistoß hellwach ab. Das 3:0 nach der Pause entstand aus einem sehenswerten Doppelpass von Florian Wirtz und Marvin Obuz. Wirtz drehte den Ball anschließend ins lange Eck. Den vierten Treffer bereitete Witz mustergültig vor. Seinen gelupften Traumpass nahm Jan Thielmann auf und versenkte die Kugel eiskalt. „Wir haben uns nach der Pause deutlich gesteigert und großartige Spielzüge gezeigt“, lobte Trainer Martin Heck seine Mannschaft. Der FC setzte den Gegner immer wieder früh unter Druck. Beim fünften Treffer lenkte Unterraths Julian Markus Brockers den Ball ins eigene Netz. Jansen, Thielmann und Jens Castrop schraubten das Ergebnis auf 8:0 hoch, den 9:0-Schlusspunkt markierte Jacob Jansen mit seinem vierten Treffer.

Tore: 1:0 Jacob Jansen (10.), 2:0 Jacob Jansen (36.), 3:0 Florian Wirtz (42.), 4:0 Jan Thielmann (43.), 5:0 Julian Markus Brockers (45. Eigentor), 6:0 Jacob Jansen (48.), 7:0 Jan Thielmann (55.), 8:0 Jens Castrop (63.), 9:0 Jacob Jansen (79.)

FC-Frauen: Unglücklich verloren

Die FC-Frauen fanden ohne die verletzten Karoline Kohr und Hilda Djurberg gegen Turbine Potsdam II schlecht in die Partie. Bereits in der Anfangsphase ließ der FC das Zentrum zu offen, Sophie Weidauer nutzte das aus und traf zum 1:0 für Potsdam. Bis zur Pause fehlte den FC-Frauen der Zugriff auf das Spiel. „Wir haben uns zu viele unnötige Ballverluste geleistet und sind dadurch nicht ins Spiel gekommen“, sagte Trainer Willi Breuer. Im zweiten Durchgang wurde der FC stärker und spielte mit mehr Druck nach vorne. Carolin Schraa und Sonja Giraud verpassten allerdings den Ausgleich. Stattdessen schlug Turbine erneut zu, Marleen Rohde erhöhte auf 2:0. Die FC-Frauen gaben sich nicht auf, ein Schuss von Kristina Hild landete an der Unterkante der Latte, ein Kopfball von Schraa in den Armen von Torhüterin Inga Schuldt. Den 1:2-Anschlusstreffer erzielte Meike Meßmer per Elfmeter. Schraa und Meßmer hatten im Anschluss noch aussichtsreiche Chancen, aber es blieb bei der Niederlage für die FC-Frauen.

Tore: 0:1 Sophie Weidauer (7.), 0:2 Marleen Rohde (63.), 1:2 Meike Meßmer (79. Elfmeter)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FSV Mainz 05 0
1 1. FC Union Berlin 0
1 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP