U21 | 09.09.2019

Siege für FC-Frauen und U21

Die FC-Ergebnisse vom Wochenende

Die FC-Frauen haben sich in der zweiten DFB-Pokalrunde gegen Holstein Kiel durchgesetzt. Auch die U21 gewann ihr Auswärtsspiel. Beim TuS Haltern verteidigte das Team von Mark Zimmermann Platz 3 in der Regionalliga West.

Die FC-Frauen entschieden mit einem 3:1 gegen den Regionalligisten Holstein Kiel die zweite DFB-Pokalrunde für sich und zogen in die nächste Runde ein. Auch die U21 gewann ihr Auswärtsspiel beim TuS Haltern mit 3:1 und verteidigte mit 15 Punkten aus sieben Spielen Tabellenplatz 3.

FC-Frauen: Kampfspiel in der zweiten Pokalrunde

Willi Breuer, Trainer der FC-Frauen, hatte seine Mannschaft für die Pokalpartie auf acht Positionen umgestellt. Das neu formierte Team zeigte eine durchwachsene erste Hälfte in einer anspruchsvollen Partie, in der FC-Torfrau Pauline Nelles ihr Können gleich mehrfach unter Beweis stellte. Das erste Tor der Partie fiel kurz nach dem Seitenwechsel dann auch für die Gastgeber, doch Amber Barrett glich nur eine Minute später für den FC aus. Der Bundesligist machte fortan mehr Druck und kämpfte ab der 73. Minute zudem in Überzahl. Rund 15 Minuten vor Schluss beförderte FC-Stürmerin Sonja Giraud den Ball mit der linken Innenseite ins lange Eck zum 2:1-Führungstreffer. In der Nachspielzeit besiegelten die FC-Frauen ihren Sieg, als Giraud sich nach einem Konter ein zweites Mal in die Torschützenliste eintrug. „Es war ein Kampfspiel, aber wir haben verdient gewonnen“, sagte Trainer Willi Breuer. „Für dieses Spiel hat es gereicht, für das kommende Spiel am Freitag gegen Potsdam müssen wir uns allerdings verbessern, sonst wird es nicht reichen.“

Tore: 1:0 Alina Steiner (46.), 1:1 Amber Barrett (47.), 1:2 Sonja Giraud (76.), 1:3 Sonja Giraud (90.)

U21: Seit drei Spielen ungeschlagen  

Die U21 des FC reiste am siebten Spieltag als Favorit nach Herne zum TuS Haltern. Wieder mit dabei waren Justin Petermann und Oliver Schmitt, die in der Woche zuvor bei den Profis unter Achim Beierlorzer mittrainiert hatten und im Testspiel gegen PSV Eindhoven zum Einsatz gekommen waren. Auch Routinier Marius Laux stand nach seiner abgesessenen Sperre wieder auf dem Platz. Trotz eines frühen Rückstands nach rund 20 Minuten kämpfte sich die Mannschaft um Trainer Mark Zimmermann zurück und erzielte bereits zehn Minuten später den Ausgleich. Nach einem Eckball von Justin Petermann setzte sich Lukas Nottbeck durch und erzielte per Kopf das 1:1. Gegen einen schwer und unangenehm zu bespielenden Gegner gelang dem FC in der 62. Minute dann der Führungstreffer. Nachdem sich der eingewechselte Kaan Caliskaner über links durchgesetzt hatte traf Schmitt zum 2:1 aus FC-Sicht. Nur acht Minuten später zog auch Petermann von der Strafraumkante ab und versenkte den Ball sicher hinter der Linie. In der Schlussphase erspielte sich die U21 zahlreiche weitere Chancen, agierte vor dem gegnerischen Tor insgesamt aber zu unpräzise, sodass es beim 3:1-Endstand blieb. 

Tore: 1:0 Arda Nebi (19.), 1:1 Lukas Nottbeck (29.), 1:2 Oliver Schmitt (62.), 1:3 Justin Petermann (70.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 9
17 1. FC Köln 7
18 SC Paderborn 07 4

FC-FANSHOP