U21 | 25.11.2019

Spektakuläres 4:3 im Südstadion

Die FC-Ergebnisse vom Wochenende

Die FC-Frauen haben am Sonntag einen wichtigen Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen eingefahren und damit die Abstiegsränge der FLYERALARM Frauen-Bundesliga verlassen. Die U21 holte nach einer starken Leistung einen Punkt gegen Oberhausen, die U19 und die U17 beeindruckten mit ihren Siegen.

Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Nachwuchsmannschaften und das Frauenteam des 1. FC Köln. Die U21 bestätigte, bei ihrem Remis gegen Oberhausen, dass sie zu recht im oberen Tabellendrittel der Regionalliga West steht. Die U19 verteidigte mit einem Kantersieg gegen Rot-Weiß Oberhausen die Tabellenführung in der A-Junioren-Bundesliga furios. Die U17 fuhr souverän drei Punkte beim Konkurrenten Bayer 04 Leverkusen ein. Die FC-Frauen spielten ebenfalls gegen Leverkusen – und sorgten für ein Spektakel im Südstadion, bei dem sie am Ende mit 4:3 die Oberhand behielten.

U21: Krahl, Bader und Hauptmann dabei

Die U21 des 1. FC Köln hat sich am Samstag nach einer starken Partie mit 1:1 von Rot-Weiß Oberhausen getrennt. Von den Profis waren Torhüter Julian Krahl, Matthias Bader und Niklas Hauptmann zur Unterstützung in die Elf der U21 gerückt. Bereits nach 15 Minuten ging der FC im Franz-Kremer-Stadion in Führung. Nach einer Ecke stieg Lucas Musculus mustergültig hoch und köpfte den Ball zum 1:0 in den Winkel. Der FC verteidigte hinten konzentriert und spielte mutig nach vorne. Stürmer Kaan Caliskaner hatte weitere Möglichkeiten, die Führung für den FC in der zweiten Hälfte auszubauen. Doch auch die Gäste kamen im zweiten Durchgang zu Torchancen. Nach einer Kopfballstafette bekam der FC den Ball nicht weg, Philipp Gödde schaltete schnell und glich für Oberhausen zum 1:1 aus. In der Schlussphase spielte Oberhausen auf drei Punkte, die U21 behielt aber verdient einen Zähler. Mit einem Sieg wäre die U21 sogar an RWO vorbeigezogen, so blieb sie auf dem fünften Tabellenplatz der Regionalliga West.

Tore: 1:0 Lucas Musculus (15.), 1:1 Philipp Gödde (66.)

U19: 7:1 gegen Oberhausen

Die U19 führt die Tabelle der A-Junioren-Bundesliga West an und zeigte gegen Oberhausen ein weiteres Mal in der Saison, was die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck auszeichnet. Der FC dominierte mit schnellen Kombinationen die Partie und war stets hungrig auf weitere Treffer. Nach einer zunächst kurz ausgeführten Ecke wurde der Ball auf den zweiten Pfosten geschlagen, Sava Cestic nahm die Kugel volley und traf zum 1:0 für den FC. Das 2:0 erzielte Tim Lemperle von der Strafraumgrenze, der trockene Schuss von Joshua Schwirten ins linke Eck bedeutete das 3:0.

In der zweiten Hälfte baute die U19 den Vorsprung aus. Immer wieder durchbrach der FC mit schnellen Kombinationen das Mittelfeld, gegen den platzierten Schuss von Batuhan Özden zum 4:0 war RWO-Keeper Jona Scholz machtlos. Drei Stationen brauchte der FC vom eigenen Tor bis zum gegnerischen Strafraum, Lemperle wurde gefoult und Sebastian Müller versenkte den anschließenden Elfmeter im Nachschuss. Der FC ließ in dieser Phase nicht nach, Lemperle bereitete vor und Müller drehte den Ball aus 25 Metern zum 6:0 in den Winkel. Den Oberhausener Anschlusstreffer durch Luka Geishauser beantwortete der FC mit einem weiteren Treffer. Wieder war Lemperle der Vorbereiter, seine Flanke köpfte Jacob Jansen zum 7:1-Endstand ins Tor.

Tore: 1:0 Sava Cestic (2.), 2:0 Tim Lemperle (15.), 3:0 Joshua Schwirten (18.), 4:0 Batuhan Özden (54.), 5:0 Sebastian Müller (61.), 6:0 Sebastian Müller (66.), 6:1 Luka Geishauser (84.), 7:1 Jacob Jansen (86.)

U17: Revanche in Leverkusen

Die U17 des 1. FC Köln hatte ihre bisher ihre einzige Saisonniederlage in der B-Junioren-Bundesliga West im Hinspiel gegen Bayer 04 Leverkusen kassiert. Im Rückspiel zeigte die Mannschaft von Trainer Markus Daun einen souveränen Auftritt – und revanchierte sich. Nach einem auf das Tor gezogenen Freistoß stieg Ben Decker hoch und köpfte das 1:0 für den FC – die frühe Führung der U17. Die FC-Talente zeigten den Willen, die Partie in Leverkusen unbedingt für sich zu entscheiden. Jens Castrop nahm den Ball mit der Brust mit, brachte Tempo in den Angriff und spielte steil auf Justin Diehl. Der Stürmer zog am gegnerischen Keeper vorbei, legte noch einmal quer und Florian Wirtz schob den Ball zum 2:0 ins Tor.

Mit einer Zwei-Tore-Führung ging es in die Kabinen. Auch nach dem Seitenwechsel geriet der FC nicht ins Wanken und zog sein Spiel weiter durch. Nach einer Seitenverlagerung von Pierre Nadjombe zog Wirtz nach innen und hämmerte den Ball zum 3:0 in den Kasten. Durch den elften Sieg hat die U17 jetzt 35 Punkte auf dem Konto und liegt nur einen Zähler hinter Borussia Dortmund auf dem zweiten Tabellenplatz.

Tore: 0:1 Ben Decker (9.), 0:2 Florian Wirtz (34.), 0:3 Florian Wirtz (53.)

FC-Frauen: Krimi und drei Punkte

Die FC-Frauen traten am Sonntag gegen Bayer 04 Leverkusen in ihren Karnevalstrikots an – und die jecken Trikots brachten Glück. Der FC zeigte eine hervorragende erste Hälfte und lag zur Pause bereits mit 2:0 in Front. Carolin Schraa hatte den Ball im Mittelfeld behauptet, Eunice Beckmann schickte Karoline Kohr steil und die Stürmerin netzte zum ersten Treffer für die FC-Frauen ein. Der FC blieb danach gefährlich und spielte weiter nach vorne, Beckmann erhöhte per Handelfmeter auf 2:0.

Nach der Pause verkürzte Bayer, als Dora Zeller energischer im Kampf um den Ball war und das 1:2 erzielte. Doch die FC-Frauen schlugen zurück, Kohr spielte den Ball raus auf Rachel Rinast. Die Außenbahnspielerin flankte mustergültig in die Mittel und Lucia Ondrusova setzte die Kugel per Dropkick in den linken Winkel – ein wunderschöner Treffer. Es blieb spektakulär: Nach einem Freistoß für Bayer köpfte Milena Nikolić ins linke Eck. Danach klingelte es wieder auf der anderen Seite. Elvira Herzog leitete den Angriff mit einem langen Abschlag ein, Amber Barrett setzte sich gegen zwei Gegenspielerinnen durch und drehte den Ball an der Bayer-Torhüterin vorbei zum 4:2 ins Netz. Barrett hatte sogar im Anschluss noch die riesige Chance auf den fünften FC-Treffer, doch sie vergab – und so wurde es noch einmal spannend. Ivana Rudelic sorgte mit dem erneuten Anschluss in der 90. Minute für Herzrasen bei den FC-Fans im Südstadion, die drei Punkte blieben aber in Köln. Dadurch springt der FC aus der Abstiegszone der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Trainer Willi Breuer sagte: „Es war ein verdienter und unglaublich wichtiger Sieg für uns. Wir haben heute gezeigt, dass wir die Qualität haben, die Liga zu halten. Die Mädels haben richtig Gas gegeben und den Zuschauern eine tolle Partie geboten.“

Tore: 1:0 Karoline Kohr (20.), 2:0 Eunice Beckmann (34., Handelfmeter), 2:1 Dóra Zeller (61.), 3:1 Lucia Ondrušová (69.), 3:2 Milena Nikolić (81.), 4:2 Amber Barrett (82.), 4:3 Ivana Rudelic (90.)


Jetzt bei NetCologne FC-TV die Nachwuchs- und Frauentore vom Wochenende ansehen:

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 Fortuna Düsseldorf 12
17 SC Paderborn 07 8
18 1. FC Köln 8

FC-FANSHOP