• Profis | 01.03.2020

    Sieg gegen Schalke

    Drei Spieler des Spiels

  • Profis | 01.03.2020

    Sieg gegen Schalke

    Drei Spieler des Spiels

Nach dem Heimsieg gegen Schalke hatten die FC-Fans die Wahl: Jhon Cordoba, Seb Bornauw oder Florian Kainz – wer war beim 3:0 der Spieler des Spiels ? Ihre Antwort: alle drei.

Es hätte viele Kandidaten gegeben für den Spieler des Spiels nach dieser Partie: Der 1. FC Köln hat am Samstagabend im ausverkauften RheinEnergieSTADION hochverdient mit 3:0 gegen den FC Schalke gewonnen – und dabei mit einer starken Mannschaftsleistung überzeugt. Da nur drei Spieler zur Wahl stehen konnten, waren die drei Kandidaten Jhon Cordoba, Seb Bornauw und Florian Kainz.

Jhon Cordoba: Wer dachte, Jhon Cordoba in der Aufstiegssaison in Topform gesehen zu haben, der wird gerade eines Besseren belehrt. So stark, wie der Angreifer seit nun schon vielen Wochen performt, hat man den Kolumbianer wohl noch nie gesehen. Gegen Schalke war er mal wieder eine wuchtige Präsenz im Angriff, eine ständige Zumutung für die gegnerischen Abwehrspieler – und eiskalt im Abschluss. Exemplarisch, wie er vor dem 2:0 einen langen Ball mit einem Gegner im Rücken annimmt, auf den nachrückenden Elvis Rexhbecaj ablegt, in vollem Tempo Richtung Tor marschiert, den Ball zurückbekommt – und souverän das Tor macht. Es war sein zehnter Treffer in dieser Saison und der sechste in diesem Kalenderjahr.

Seb Bornauw: Zweitbester Torschütze des 1. FC Köln in dieser Saison ist…genau: Sebastiaan Bornauw. Der Innenverteidiger geht bei eigenen Standards mit nach vorne und ist vor dem gegnerischen Tor erstaunlich abschlussstark. Sein Kopfball zum 1:0 am Samstagabend war bereits sein fünfter Treffer in dieser Saison. Bei aller Offensivgefahr vernachlässigt der Belgier sein Kerngeschäft nicht. Gegen Schalke war der gerade mal 20-Jährige Teil der Defensive, die das dritte Mal in der vergangenen vier Spielen ohne Gegentor blieb, eroberte er dreimal den Ball und hatte mit 87 Prozent Passquote die beste beim FC.

Florian Kainz: Ein Tor hat er diesmal – im Gegensatz zu seinem Doppelpack gegen Hertha – nicht erzielt. Allerdings wäre das 3:0 ohne Florian Kainz nicht gefallen. Nach starkem Dribbling in den Schalker Strafraum war es sein Schuss, den Gästekeeper Alex Nübel durch die Beine ins Tor rutschen ließ. Der Treffer wurde als Eigentor gewertet. In die Scorerliste trug sich Kainz aber auch so ein: mit seiner Vorlage zum 1:0 von Bornauw, ein butterweicher Freistoß von der linken Seite. Gewann zudem 70 Prozent seiner Zweikämpfe – ein bemerkenswerter Wert für einen Außenbahnspieler. Hatte außerdem mit 84 Prozent die zweitbeste Passquote.

Am Ende entschieden sich die FC-Fans unterschiedlich: Bei Facebook gewann Florian Kainz die Wahl, bei Twitter Seb Bornauw – und im Liveticker Jhon Cordoba. So gibt es diesmal drei Sieger. Verdient haben sie es allesamt. Herzlichen Glückwunsch!
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36