Profis | 18.11.2021

Mittelfeldspieler steigt ins Mannschaftstraining ein

Ellyes Skhiri ist zurück!

Ellyes Skhiri ist zurück im Mannschaftstraining. Der tunesische Nationalspieler, der sich beim Länderspiel in der WM-Qualifikation gegen Mauretanien (10.10.) eine Knieverletzung zugezogen hatte, ist am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Auch Mark Uth und Jens Castrop wirken wieder mit.

Ellyes Skhiri freut sich über seine Rückkehr auf den Rasen: „Ich fühle mich gut und freue mich darüber, heute wieder mit der Mannschaft trainiert zu haben. Letzten Endes entscheidet der Trainer, ob ich für Sonntag schon eine Option bin. Er entscheidet darüber, ob ein Einsatz zu risikoreich wäre oder ob ich schon so weit bin, um dem Team helfen zu können. Zunächst war es mit der Verletzung schwierig für mich, weil ich im Laufe meiner Karriere noch nicht so oft pausieren musste. Trotz der Verletzung konnte ich an meiner Fitness im Cardio-Bereich arbeiten. Heute in der Einheit ging es für mich darum, meinen Rhythmus und mein Gefühl wiederzufinden. Ich habe viel individuell trainiert und musste mich an den Körperkontakt wieder gewöhnen. Ich freue mich, wieder zurück zu sein.“

In der zweiten Länderspielpause der laufenden Saison war Ellyes Skhiri mit Tunesien im Zuge der WM-Qualifikation gegen Mauretanien im Einsatz. Nachdem Skhiri im ersten Aufeinandertreffen (7.10.) beim 3:0 einen sehenswerten Treffer zum Sieg beigesteuert hatte, musste der Mittelfeldspieler im Rückspiel nach einem Schlag aufs Knie ausgewechselt werden. Eine Knieverletzung zwang ihn in den darauffolgenden Wochen zum Zuschauen.

Anfang November stieg Skhiri unter der Leitung von Athletik-Trainer Leif Frach wieder ins Lauftraining ein und arbeitete sich Stück für Stück zurück. Am Donnerstag absolvierte der Mittelfeldspieler dann erste Teile des Mannschaftstrainings. Auch Mark Uth und Jens Castrop trainierten wieder mit dem Team.

Schön, dich wieder bei den Jungs zu sehen, Flacco!

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11Eintracht Frankfurt15
121. FC Köln15
13VfL Bochum 184813

FC-FANSHOP