Frauen | 21.06.2020

Live bei Magenta Sport

FC-Frauen in Leverkusen

Die FC-Frauen treten am Sonntag um 15 Uhr bei Bayer Leverkusen an. Mit einem Sieg gegen die Werkself kann der FC einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Magenta Sport überträgt die Partie frei zugänglich.

Hinter den FC-Frauen liegen anstrengende Tage und Wochen. „Wir hatten sechs Spiele innerhalb von 20 Tagen, das ist schon Wahnsinn. Die Belastung hat man den Spielerinnen angemerkt“, sagt Trainer Sascha Glass. Das bestätigt auch FC-Verteidigerin Francesca Calo: „Natürlich spüren wir die drei Englischen Wochen in Folge. Die vielen Spielen stecken uns allen in den Beinen.“ Entsprechend hatte Glass in der Partie am Mittwoch gegen den FC Bayern München für Rotation in der Startelf gesorgt. Gegen das Spitzenteam verlor der FC am Ende  klar mit 0:4. „Wir waren anfangs nicht mutig genug und wollten den Ball nicht haben. Der Respekt war sehr groß. Das haben wir in der zweiten Hälfte dann besser gemacht“, sagt Glass. 

Zuvor jedoch hatten sich die FC-Frauen eindrucksvoll im Kampf um den Klassenerhalt zurückgemeldet. Zwar setzte es auch beim SC Freiburg eine deutliche 1:6-Niederlage, jedoch sammelten sie beim Remis in Duisburg und den Siegen gegen Essen und Jena wichtige Zähler gegen den Abstieg. Mit 14 Punkten steht das Team aktuell auf einem Nichtabstiegsplatz und hat alles selbst in der Hand. „Es ist toll, dass wir in dieser Ausgangslage sind. Nach dem späten 1:1 im Duisburg-Spiel waren die Siege gegen Essen und Jena extrem wichtig“, so Glass.

Am Sonntag steht das nächste richtungsweisende Spiel bei Bayer Leverkusen an. Die Werkself liegt nur dank des besseren Torverhältnisses knapp vor dem FC auf Platz neun. „Ich erwarte ein sehr umkämpftes Spiel. Für beide Seiten geht es um enorm viel“, sagt der FC-Trainer. „Leverkusen hat eine richtig gute Mannschaft mit viel Qualität in der Offensive und Erfahrung. Ich bin total überrascht, dass sie unten mit reingerutscht sind.“ Der Vorsprung auf den MSV Duisburg und die Abstiegszone beträgt zurzeit einen Punkt. Duisburg spielt gegen Turbine Potsdam und zum Abschluss beim Tabellenletzten Jena, während Leverkusen in Wolfsburg und der FC gegen den SC Sand antritt. Es könnte demnach bis in die letzten Minuten der Saison hinein spannend bleiben.: „Es ist ein positiver Druck“, sagt Glass. „Wir haben die Chance, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Klasse zu halten. Das wollen wir unbedingt schaffen.“

Magenta Sport zeigt die Partie der FC-Frauen gegen Bayer Leverkusen am Sonntag ab 15 Uhr live und frei zugänglich.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36