Club | 03.12.2021

Tag der Menschen mit Behinderungen 2021

FC-Greenkeeper Sascha Mundorf lebt Inklusion

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember 2021 möchten die Stiftung 1. FC Köln und die Gold-Kraemer-Stiftung mit einer Erfolgsgeschichte darauf aufmerksam machen, dass gelebte Inklusion in unserer Gesellschaft funktioniert. Sascha Mundorf ist intellektuell gehandicapt und seit dem 1. August 2021 festangestellter Greenkeeper beim FC – im Video erzählen Sascha und seine Wegbegleiter von seinem Werdegang.

„Draußen zu sein, mit den Kollegen zu arbeiten und das auch noch beim FC – das macht mir einfach Spaß“, sagt Sascha Mundorf. Seit 2013 lernte der 36-Jährige mit Unterstützung der Gold-Kraemer-Stiftung und der Stiftung 1. FC Köln im Zentrum für Arbeit durch Bildung und Sport (ZABS) in Frechen schrittweise, den Weg in ein eigenständiges Leben zu gehen und sein individuelles Potenzial zu entfalten. Inzwischen wohnt er mit seiner Partnerin in einer eigenen Wohnung und arbeitet seit dem 1. August 2021 als festangestellter Greenkeeper beim FC.

FC-Ehrenmitglied Willi Breuer als enge Kontaktperson

„In der Kooperation mit dem FC bringen wir Menschen über den Sport ins Berufsleben. Das ist im Fall von Sascha hervorragend gelungen. Das Schöne ist, dass er voll integriert und Teil des Teams ist. Dass er als Bayern-Fan auch erkannt hat, dass der 1. FC Köln etwas ganz Besonderes ist, macht es nochmal besonders schön“, erklärt Willi Breuer, sportlicher Leiter und Trainer beim ZABS sowie langjähriger Trainer der FC-Frauen und FC-Ehrenmitglied.

Seit 2016 absolvierte Sascha Mundorf mehrere Praktika und freiwillige Arbeitstage als Greenkeeper am Geißbockheim. Das Greenkeeping-Team unterstützte er anschließend in Vollzeit, sodass seine Tätigkeit beim FC sein sogenannter Außenarbeitsplatz in einem Betrieb außerhalb einer Werkstatt für behinderte Menschen wurde. Sascha spielte in diesem Zusammenhang auch immer leidenschaftlich Fußball am Geißbockheim in einem von Willi Breuer betreuten Inklusionsteam der Gold-Kraemer-Stiftung.

„Schön zu sehen, was wir durch Sport erreichen können“

„Es ist einfach schön zu sehen, was wir durch den Sport alles erreichen können. Beim FC sehen wir die Glamour-Welt des Profifußballs, 50.000 Zuschauer im Stadion – aber es gibt auch die kleine Welt darunter, da sieht man die Möglichkeiten, die der Sport und der Fußball mit sich bringen. Wenn man das nutzen kann, um einen solchen Weg zu ebnen, ist das eine sehr gute Sache“, sagt Malte Strahlendorf, administrativer Leiter und Trainer beim ZABS.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
31. FC Union Berlin3
31. FC Köln3
61. FSV Mainz 053

FC-FANSHOP