Profis | 06.07.2019

Kitzbühel statt Scheffau

FC verlegt Trainingslager

Der 1. FC Köln verlegt das geplante Trainingslager in Scheffau. Stattdessen bezieht der FC wie in den vergangenen Jahren in Kitzbühel Quartier. Der Grund für den Wechsel ist die Platzqualität in Scheffau.

Der 1. FC Köln hat sich dazu entschieden, das geplante Trainingslager in Scheffau zu verlegen. Stattdessen bereitet sich der FC wie in den vergangenen Jahren in Kitzbühel auf die neue Saison vor.

„Der aktuelle Zustand des Trainingsplatzes lässt darauf schließen, dass die Qualität des Rasens nicht so sein wird, wie wir es voraussetzen, wenn wir in zwei Wochen anreisen“, sagt Frank Aehlig, Leiter der Lizenzspielerabteilung, nach einer Platzbegehung unter der Woche.

„Die Rahmenbedingungen – und dazu zählt in erster Linie der Trainingsplatz – sind der Grund, warum wir in ein Trainingslager reisen. Dementsprechend mussten wir handeln“, sagt FC-Geschäftsführer Armin Veh. „Bei der Wahl der Alternative haben wir selbstverständlich berücksichtigt, dass alle Fans, die schon eine Reise zu uns ins Trainingslager gebucht haben, trotzdem auf ihre Kosten kommen“, so Veh.

So werden die FC-Profis wieder in Jochberg/Kitzbühel wohnen und auf der Anlage des FC Kitzbühel trainieren. „Die Anfahrtswege werden ein bisschen länger, aber sie sind überschaubar. Wir werden die Trainingszeiten dementsprechend frühzeitig kommunizieren“, sagt Veh und bedankt sich ausdrücklich beim ursprünglich geplanten Gastgeber, dem Hotel Kaiserlodge: „Ohne dessen Verständnis und Kooperationsbereitschaft wäre der Wechsel so kurzfristig nicht möglich gewesen.“

Sommerfahrplan im Überblick.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 SV Werder Bremen 0
15 1. FC Köln 0
16 1. FSV Mainz 05 0

FC-FANSHOP