Nachwuchs | 24.07.2018

Noah Katterbach

Gold für FC-Talent

FC-Nachwuchsspieler Noah Katterbach wird vom DFB mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet. Der Außenverteidiger erhält die höchste Einzelauszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball in der U17-Kategorie.

In der U19 des 1. FC Köln ist der erst 17-jährige Noah Katterbach bereits eine feste Größe. In der vergangenen Saison absolvierte der Linksverteidiger 16 Spiele in der A-Junioren Bundesliga West und erzielte dabei zwei Tore. Für Deutschland kommt Katterbach bereits auf 14 U-Länderspiele. Für die deutsche U17 steuerte er zwei der insgesamt fünf erzielten Treffer bei der Qualifikation zur Europameisterschaft bei.

Die starken Leistungen des FC-Talents werden nun vom DFB mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold belohnt. Es ist die höchste Einzelauszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball. Sein Nationaltrainer Michael Prus überbrachte ihm telefonisch die freudige Nachricht. Katterbach, der 2008 vom DJK Dreiborn in der Eifel zum FC kam, sagt: „Ich freue mich riesig über die Fritz-Walter-Medaille, weil es eine tolle Auszeichnung und eine große Ehre ist – gerade, wenn man sieht, welche Spieler die Medaille in der Vergangenheit erhalten haben. Ich darf mich jetzt nicht darauf ausruhen, sondern muss sie als Ansporn sehen, noch härter zu arbeiten.“

Noah Katterbach tritt in prominente Fußstapfen: Im vergangenen Jahr gewann Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV die Medaille in Gold in der U17-Kategorie. Auch Timo Horn gehört zu den ehemaligen Preisträgern in dieser Altersklasse. Der FC-Keeper erhielt die Goldmedaille im Jahr 2010.

Eine Übersicht der Fritz-Walter-Medaillen-Gewinner des FC:

2009 U17 Silber: Reinhold Yabo

2010 U17 Gold: Timo Horn; U18 Silber Reinhold Yabo

2013 U19 Silber: Yannick Gerhardt

2016 Juniorinnen Gold: Nina Ehegötz, Silber: Anna Gerhardt

2017 U19 Gold: Salih Özcan

2018 U17 Gold: Noah Katterbach



  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP