Profis | 10.03.2020

Corona-Virus

Heimspiel gegen Mainz ohne Zuschauer

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann haben einen Erlass zum Thema Großveranstaltungen herausgegeben. Damit gibt es auch Klarheit über die Bundesliga-Spiele in NRW am kommenden Wochenende. Für den 1. FC Köln heißt das: Das Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 darf nur ohne Zuschauer ausgetragen werden.

Die Landesregierung NRW hat einen Erlass zum Thema Großveranstaltungen herausgegeben, wonach die lokalen Behörden Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern absagen sollen. Damit wollen die Behörden die Verbreitung des Corona-Virus eindämmen. Das Heimspiel des 1. FC Köln gegen Mainz 05 darf nicht vor Zuschauern stattfinden. Es kann wegen der Spielplangestaltung auch nicht verschoben werden.

Für den FC sind nun noch viele offene Fragen zu klären. Alle Ticketinhaber werden vom FC zeitnah angeschrieben. Wir bitten bis dahin um etwas Geduld.

Der FC würde gerne in vollen Stadien spielen und bedauert die Entwicklung. Aktuell geht jedoch der Schutz der Bevölkerung vor. Wir unterstützen daher die Maßnahmen der zuständigen Behörden und bitten alle Fans dafür um Verständnis.

Das Präsidium der Deutschen Fußball Liga DFL hat unterdessen beschlossen, zu Beginn der kommenden Woche alle Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einzuladen, um den weiteren Saisonverlauf unter Berücksichtigung möglicher Auswirkungen des Corona-Virus gemeinsam zu besprechen. Falls es in diesem Zusammenhang zur Verschiebung von Spielen kommen sollte, kann dies nach Ansicht des DFL-Präsidiums nur in Bezug auf ganze Spieltage en bloc erfolgen. 
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
9TSG 1899 Hoffenheim35
101. FC Köln32
111. FC Union Berlin30

FC-FANSHOP