Profis | 16.08.2020

FC-Linksverteidiger

Horn: „Freue mich, wieder hier zu sein“

Die Saisonvorbereitung beim 1. FC Köln ist in vollem Gange. Nach den zwei Testspielen am Samstag sprach Rückkehrer Jannes Horn über die Zeit in Hannover, seine Ziele und seine persönliche Erfahrung mit dem Corona-Virus.

Jannes Horn sprach über:

… seine Rückkehr zum FC: „Es ist ein schönes Gefühl. Ich freue mich echt, jetzt wieder hier zu sein. Ich habe zwar noch keine Wohnung und wohne gerade im Hotel, aber bin wieder auf der Suche. Und in der Mannschaft kann man sich auch nur wohlfühlen.“ 

… seine Ziele mit dem FC: „Unser Ziel ist natürlich, in der Liga zu bleiben. Persönlich möchte ich möglichst viele Spiele machen und mich weiterentwickeln.“

… den Konkurrenzkampf im Team: „Es ist ganz normal im Fußball, dass man einen Konkurrenzkampf hat. Das tut auch gut. Dadurch wird man immer weiter gefördert und verbessert sich. Ich kann Gott sei Dank auf mehreren Positionen spielen und spiele am Ende da, wo der Trainer mich aufstellt.“

… die Zeit bei Hannover 96: „Das Jahr in Hannover hat mir sehr gutgetan – besonders, als dann Kenan Kocak kam. Er ist natürlich ein ganz anderer Trainer als Markus Gisdol, der besonders über die Zweikampfhärte und Aggressivität kommt. Da habe ich mich auch am meisten verbessert. Das Jahr in der 2. Bundesliga hat mir gutgetan. Ich habe viele Spiele gemacht und habe besonders in der Rückrunde fast keins verpasst. Für mich persönlich war das gut.“ 

… seine Corona-Infektion: „Ich hatte erst eine ganz normale Temperatur und dann wurde mir gesagt, dass ich mich mit Corona angesteckt habe. Am gleichen Abend hatte ich dann schlagartig innerhalb von wenigen Minuten 39,5 Grad Fieber. Das war auch nur eine Nacht und dann weg. Danach habe ich eine Woche fast gar nichts gemacht und dann ging es mir wieder gut. Ich konnte nur für zwei Monate nichts riechen und schmecken. Aber jetzt ist alles wieder beim Alten. Obwohl ich Anti-Körper habe, schütze ich mich auch wie alle anderen gegen eine Infektion.“

… die bisherige Saisonvorbereitung: „Es ist auf jeden Fall knackig und anstrengend. Aber so soll es auch sein. Wir müssen viel laufen – mehr als letzte Saison. Das haben wir auch in den Statistiken gesehen. Die Vorbereitung ist nicht das schönste für eine Fußballer, aber es gehört dazu, fast jeden Tag zweimal zu trainieren. Auch wenn man heute nach 90 Minuten schwere Beine hat, hat es gutgetan.“ 

… die 200 Zuschauer bei den Testspielen: „Es war es schön, wieder vor Zuschauern zu spielen. Ich hoffe, dass es bald wieder mehr werden. Besonders, weil wir hier in Köln super Fans haben. Ich kann es kaum erwarten, wieder vor 50.000 zu spielen.“
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15DSC Arminia Bielefeld14
161. FC Köln12
171. FSV Mainz 057