Profis | 04.01.2018

Jonas Hector im Gespräch

„Ich habe ein gutes Gefühl“

Jonas Hector steht endlich wieder auf dem Platz. Nach langer Verletzungspause kann der Nationalspieler wieder mittrainieren und spricht mit fc.de über seinen Fitnesszustand.

fc.de: Jonas, du warst lange verletzt. War das die schlimmste Zeit in deiner Profilaufbahn?
Jonas Hector: „Definitiv. Ich hatte ja noch nichts Schlimmeres. Es war schon nervig, gehört aber zum Leben eines Profisportlers dazu, dass man auch solche Phase durchmacht. Diese Zeit habe ich jetzt Gott sei Dank überstanden.“

Wie viel Vorbereitung hast du schon vor der eigentlichen Vorbereitung gemacht?
„Ich habe in der Pause natürlich an meinem körperlichen Zustand gearbeitet. Die anderen haben auch eher mal Ruhe gebraucht, bei mir war es ein bisschen mehr Aufbautraining. Ich glaube, ich bin gut vorbereitet, zumindest läuferisch. Wenn die Kugel und Gegenspieler dazukommen, ist es nochmal etwas Anderes. Ich habe aber ein gutes Gefühl. Mal schauen, wie es wird, wenn ich voll trainiert habe.“

Wie lange gibst du dir da selbst? Es sind nur noch zehn Tage bis zum nächsten Bundesligaspiel. Passt das schon?
„Es ist schwer zu sagen. Wie gesagt, hatte ich noch keinen echten Kontakt mit Gegenspielern. Ich habe zwar schon individuell trainiert, aber das ist nie vergleichbar mit einer Belastung im Spiel oder im Training. Dementsprechend gucken wir dann, wann es wieder soweit ist.“

Wie wichtig war es dir persönlich jetzt wieder Teil der Gruppe zu sein?
„Es wurde ja im Kraftraum leider in letzter Zeit etwas voller. Deswegen hatte man immer ein bisschen Kontakt. Trotzdem ist es etwas Schönes, wenn man wieder zum großen Ganzen dazugehört und wieder mit allen Jungs zusammen ist und ein bisschen herumflachsen kann. Das ist ein schönes Gefühl.“

Ihr seid leider gerade Tabellenletzter. Wie schwierig wird diese Aufholjagd, die irgendwann gestartet werden muss?
„Dass sie sehr, sehr schwierig wird, weiß jeder. Wir wissen aber auch, dass mit einer sehr guten Rückrunde noch etwas möglich ist. Man muss natürlich schauen, wie man reinkommt. Wichtig ist auch, dass wir alle gesund bleiben. Dann hat man einen gesunden Wettkampf, was die Leistung von jedem nochmal ein bisschen anhebt. Das muss das Ziel sein für die restlichen Spiele.“

Schlagwörter:

Jonas Hector
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 0
1 Hamburger SV 0
1 Holstein Kiel 0

FC-FANSHOP