Profis | 26.07.2020

DFB-Pokal-Auslosung

In der ersten Runde nach Berlin

Der 1. FC Köln trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den Sieger des Landespokals des Berliner Fußball-Verbands. Die Pokalpartien wurden am Sonntag in der ARD-Sportschau ausgelost.

Der erste Pflichtspielgegner des 1. FC Köln in der neuen Spielzeit 2020/21 steht noch aus. Der FC spielt beim Sieger des Berliner Fußball-Verbands um den Einzug in die zweite Hauptrunde des DFB-Pokals. Der Wettbewerb befindet sich aktuell im Halbfinale. Dort treffen am 8. August 2020 der Berliner SC auf den FC Viktoria Berlin und der BFC Dynamo Berlin auf die VSG Altglienicke. Es könnte also zu einem schnellen Wiedersehen kommen: Gegen den BFC Dynamo hatte der FC in der 1. Pokalrunde 2018/19 gespielt und 9:1 gewonnen. 

Die Pokalpartien wurden am Sonntagabend in der ARD-Sportschau von DFB-Präsident Fritz Keller und der stellvertretenden DFB-Generalsekretärin Heike Ullrich ausgelost. Die erste Runde des DFB-Pokals wird zwischen dem 11. und 14. September 2020 ausgetragen, eine Woche später startet die Bundesliga mit ihrem ersten Spieltag. Am 5. August steigen die FC-Profis wieder ins Training (nicht öffentlich) zur Vorbereitung auf die neue Saison ein.

Wie sind die allgemeinen Rahmenbedingungen für die Saison 2020/2021 im DFB-Pokal?

Grundsätzlich bleibt die Struktur des DFB-Pokals unverändert: 64 Mannschaften spielen in sechs Spielrunden den Sieger aus. Alle Lizenzvereine sind ab der ersten Runde im Pokal vertreten. Amateurvereine haben in der ersten Runde grundsätzlich Heimrecht.

Schlagwörter:

DFB Pokal
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36