Frauen | 20.07.2022

Zeichen für den FC-Frauenfußball

Keller und Bender besuchen Frauen-EM 2022

FC-Geschäftsführer Christian Keller und die Sportliche Leiterin der FC-Frauen, Nicole Bender, waren in der vergangenen Woche bei der Fußball-Europameisterschaft der Frauen in England zu Gast und setzten gemeinsam ein Zeichen für den Frauenfußball des 1. FC Köln.

FC-Geschäftsführer Christian Keller und Nicole Bender, Sportliche Leiterin der FC-Frauen waren einer Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach London gefolgt. „Ein großes Dankeschön an den DFB und an Christian. In einer Phase, in der er sehr viel zu tun hat, ist seine Teilnahme gar nicht hoch genug zu bewerten“, sagt Bender nach der Rückkehr nach Köln. Keller unterstreicht die Bedeutung des EM-Kurztrips: „Der Frauenfußball ist für uns ein wichtiger Bereich, den wir weiterentwickeln möchten. Deshalb packen wir beim FC alle gemeinsam an. Diese Botschaft wollten wir mit unserer Teilnahme nach innen und nach außen senden.“  

Am Sonntag, 10. Juli 2022, wurden die FC-Verantwortlichen herzlich am DFB-Campus in Frankfurt empfangen. Auf dem Programm stand ein Impulsvortrag zur Frauen-Weltmeisterschaft 2027, für die sich Deutschland zusammen mit den Niederlanden und Belgien als Ausrichter beworben hat. „Es ist ein starker Zusammenschluss der drei Nationen“, sagt Bender. „Wir hoffen, dass Köln im Falle einer erfolgreichen Bewerbung einer der Spielorte der WM sein wird. Köln beweist jedes Jahr durch die Ausrichtung des DFB-Pokalendspiels der Frauen, dass die Stadt in der Lage ist, sportliche Großereignisse professionell zu organisieren und zugleich sehr weltoffen und gastfreundlich ist.“

Austausch mit Oliver Bierhoff

In London erwartete Bender und Keller ein Austausch mit den DFB-Verantwortlichen und den Clubvertretern der anderen Bundesligisten. Aus dem DFB-Kreis nahmen sich unter anderem Oliver Bierhoff, Geschäftsführer der deutschen Nationalmannschaft, Dr. Holger Blask, Geschäftsführer der DFB GmbH, Tobias Haupt, Leiter der DFB-Akademie und Georg Behlau, Leiter Management, Zeit für Gespräche. Zudem war Ben Ryan eingeladen, ein englischer Rugby-Trainer, der überraschend das Nationalteam der Fidschis bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio zu einer Goldmedaille im Siebener-Rugby geführt hatte. „Der gemeinsame Austausch und die Erfahrungen von Ben Ryan aus einer anderen Sportart waren wirklich interessant“, berichtet Keller.

Am Dienstag besuchten die Teilnehmenden das Trainingsgelände des Premier-League-Clubs Tottenham Hotspur. „In Sachen Infrastruktur haben wir sicherlich am Geißbockheim dringend Nachholbedarf. Bei uns ist es allerdings möglich, sich als Fan Testspiele und Trainingseinheiten der Mannschaften anzusehen. Für uns ist die Fannähe sehr wichtig“, sagt Bender über einen der Unterschiede der beiden Clubs. 

Deutschland und Österreich im Viertelfinale

Nach einem weiteren Ausflug zum DFB-Fitnessinnovationspartner Peloton ging es am Abend zum Länderspiel der deutschen Frauennationalmannschaft gegen Spanien. Das DFB-Team siegte mit 2:0 und qualifizierte sich damit frühzeitig als Gruppenerster für das Viertelfinale. Dort trifft Deutschland am kommenden Donnerstag, 21. Juli 2022, um 21 Uhr auf Österreich mit den drei FC-Spielerinnen Sarah Puntigam, Celina Degen und Jasmin Pal. 

Bender sagt: „Das EM-Spiel im Londoner Brentford Community Stadium war natürlich eins der Highlights unserer Reise. Wir sind dankbar für die Gastfreundschaft und ich denke, wir konnten bei unseren Gesprächen unterstreichen, dass wir ehrgeizig daran arbeiten, den Frauenfußball beim FC weiterzuentwickeln und Köln zu einem attraktiven Standort für Spielerinnen zu machen.“  
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
12Bayer 04 Leverkusen18
131. FC Köln17
14FC Augsburg15
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
1Nice9
2Partizan Belgrade9
31. FC Köln8
4Slovácko5

FC-FANSHOP