Profis | 02.02.2020

4:0 zu Hause

Klarer Sieg gegen Freiburg

Der 1. FC Köln hat am Sonntag verdient mit 4:0 gegen den SC Freiburg gewonnen. Sebastiaan Bornauw, Jhon Cordoba, Kingsley Ehizibue und Ismail Jakobs trafen für den FC.

Drei Punkte, vier Tore: Der 1. FC Köln hat die Begegnung gegen den Sport-Club aus Freiburg klar für sich entschieden und feiert den vierten Heimsieg in Folge. In einer intensiven Partie war der FC vor allem in Durchgang zwei treffsicher und holt drei wichtige Zähler im Abstiegskampf.

Im Vergleich zum Dortmund-Spiel nahm FC-Cheftrainer Markus Gisdol eine Änderung in der Startelf vor. Dominick Drexler begann für Jan Thielmann auf der rechten Außenbahn. FC-Neuzugang Toni Leistner saß auf der Bank.

Bornauw mit der Führung

„!NieWieder”: Zum Erinnerungstag im deutschen Fußball stand das Spiel im Zeichen der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren. Vor dem Anstoß gedachten daher beide Mannschaften und die 50.000 Zuschauer im ausverkauften RheinEnergieSTADION der Brüder Adolf und Otto Levy sowie aller Opfer des Nationalsozialismus mit einem Ehrenapplaus.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste: Fünf Minuten waren gespielt, da stieg Gulde nach einer Ecke am höchsten und köpfte den Ball an die Querlatte. Der FC atmete kurz durch und kam zu immer mehr Spielanteilen. In der 27. Minute verpasste Jhon Cordoba die Chance auf das 1:0, als er nach einer Ehizibue-Flanke von links knapp vorbeiköpfte. Aus einer Ecke resultierte dann die FC-Führung. Mark Uth brachte die Kugel rein, der Versuch von Rafael Czichos wurde abgeblockt und landete bei Sebastiaan Bornauw, der aus wenigen Metern gedankenschnell einschob. 1:0 für den FC – und das vierte Saisontor des Belgiers!

Auf der Gegenseite hatte Timo Horn in der 42. Minute Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Nach einem langen Ball der Breisgauer war Kwon per Volleyabnahme zum Abschluss gekommen, doch der FC-Torwart parierte sehenswert. Kurz vor der Pause dann die nächste Möglichkeit für den FC. Nachdem Hector die Freiburger gut im Aufbauspiel gestört hatte, lief Jhon Cordoba alleine aufs Tor zu – der Schlenzer des Kolumbianers segelte jedoch knapp vorbei. So ging es mit dem 1:0 in die Kabinen.

Drei Tore in Hälfte zwei

Mit dem Wiederanpfiff brachte Markus Gisdol Benno Schmitz für Noah Katterbach in die Partie. Die erste Großchance im zweiten Durchgang gehörte gleich dem FC. Ismail Jakobs flankte von links in die Mitte, wo Mark Uth per Kopf nicht genügend Wucht hinter den Ball bringen konnte (53.). Kurz darauf initiierte Uth den nächsten Angriff und bediente Kapitän Jonas Hector, dessen Schuss von der Strafraumgrenze Schwolow nur abprallen ließ – Cordoba stand goldrichtig und erzielte das 2:0! Beinahe hätte sich Uth dann mit einem eigenen Treffer belohnt, seinen Freistoß aus 19 Metern lenkte Schwolow aber gerade noch über die Latte (59.).

Der FC erarbeitete sich nun Chance um Chance. Erst trudelte ein abgefälschter Schuss von Dominick Drexler knapp vorbei (73.), dann setzte Bornauw einen Kopfball über das Gehäuse (74.). Mit Simon Terodde für Cordoba und Florian Kainz für Drexler kamen für die Schlussphase nochmal zwei frische Offensivkräfte ins Spiel. Terodde war auch am 3:0 beteiligt. Mit viel Übersicht legte er auf Kingsley Ehizibue, der nach schönem Dribbling keine Nerven zeigte und das vielumjubelte 3:0 erzielte. Obwohl das Spiel schon entschieden war, erhöhte Ismail Jakobs in der Nachspielzeit dann noch einmal. Von Uth auf den Weg geschickt, traf der 20-Jährige mit einem Flachschuss zum 4:0 und setzte damit den Schlusspunkt in einer starken zweiten Hälfte des FC.

Am Sonntag, 9. Februar, tritt der FC bei Borussia Mönchengladbach an. Anstoß der Partie ist um 15.30 Uhr.

Statistik zum Spiel 

1. FC Köln: Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, Katterbach (46. Schmitz) – Skhiri, Hector – Drexler (89. Kainz), Uth, Jakobs – Cordoba (81. Terodde)

SC Freiburg: Schwolow – Gulde, Koch, Heintz – Schmid, Haberer (46. Waldschmidt), Höfler, Günter – Haberer, Petersen (68. Sallai), Höler

Tore: 1:0 Bornauw (30.), 2:0 Cordoba (55.), 3:0 Ehizibue (90.), 4:0 Jakobs (90.)

Gelbe Karten: Jakobs (14.), Cordoba (20.), Uth (50.) – Höfler (62.)

Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz)

Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)

Highlights 1. FC Köln - SC Freiburg (2019 - 2020)
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36