Profis | 04.05.2018

Jetzt im GeißbockEcho

Loyalität kennt keine Liga

Kölsche Treuka: Warum sich Timo Horn, Jonas Hector und Marco Höger trotz des Abstiegs für eine Zukunft beim 1. FC Köln entschieden haben.

Marco Höger über...

...sein frühes Bekenntnis zum FC:
„Ich wollte damit eine Signalwirkung erzeugen, auch für andere Spieler, die vielleicht hin- und her­gerissen waren. Vielleicht hat es ja auch bei Jonas oder Timo ein Stück weit dazu beigetragen, dass sie sich auch für den Weg mit dem FC entschieden haben.“

...die Gründe für seine Entscheidung:
„Für mich war aber relativ schnell klar, dass ich hierbleiben und dem Verein helfen will, ­wieder zurück in die Bundesliga zu kommen. Nach dem Spiel in Freiburg hat man gesehen, dass dieser Verein von den Fans, vom Umfeld, vom Club an sich und von der Ausstrahlung her in die erste Liga gehört. Da will ich meinen Teil zu beitragen. Ich habe hier für fünf Jahre unterschrieben. Ich bin nicht gekommen, um sofort abzuhauen, wenn es mal schlecht läuft. Wenn man für fünf Jahre bei einem Verein bleibt, rechnet man damit, dass die Kurve nicht immer nach oben zeigt, sondern dass es auch mal abwärts geht. Dass es jetzt so krass in diese Richtung gehen würde, war nicht vorauszusehen – aber gerade dann muss man seinen Mann stehen und versuchen, das so schnell wie möglich wieder auszubügeln.“


Jonas Hector über...

...die Resonanz auf seine Vertragsverlängerung:
„Ich glaube, es war eine Entscheidung, die viele an meiner Stelle nicht so getroffen hätten und die viele Leute überrascht hat. Dass sie in der Öffentlichkeit so eine große Rolle spielen würde, hätte ich allerdings nicht gedacht. Ich dachte, das bleibt eher ein regionales Thema. Dass es in den Nachrichten kommt, sogar noch morgens am nächsten Tag, damit hatte ich nicht gerechnet. Die Reaktionen waren sehr positiv, das habe ich gerne mitgenommen.“

...den Austausch mit seinen Teamkollegen: „Wir haben natürlich miteinander gesprochen, wie jeder Einzelne die Situation sieht. Daran konnte man sich ein bisschen orientieren. Am Ende entscheidet das ­jeder für sich, aber ich glaube, es ist wie immer im ­Leben: Wenn einer vorweggeht, kann es passieren, dass andere mitziehen.“


Timo Horn über...

...seine Vertragsverlängerung:
„Ich bin hier zu Hause und fühle mich im Verein sehr wohl. Ich kenne die Mannschaft über viele Jahre und kann im Team eine Führungsrolle einnehmen. Das werde ich in der zweiten Liga noch mehr tun, weil ich denke, dass wir einige junge Spieler hinzubekommen werden, ob aus der eigenen Jugend oder als Neuzugänge. Es wird die Aufgabe von Jonas, Marco und mir sein, da vorneweg zu gehen. Das sehe ich als sehr reizvoll an. Genau wie die Möglichkeit, mich persönlich im nächsten Jahr weiterzuentwickeln. Es wird manchmal nicht leicht sein, in der zweiten Liga zu spielen und gleichzeitig andere Jungs, die man noch aus den U-Nationalmannschaften kennt, in der Champions ­League zu sehen. Aber ich habe das Gefühl, dass mein Weg beim FC noch lange nicht vorbei ist.“

...Versuche, noch weitere Mitspieler vom Bleiben zu überzeugen: „Vor dem Spiel in Freiburg haben wir uns zum Beispiel im Hotel zusammengesetzt und darüber gesprochen. Natürlich versuchen wir, den ein oder anderen davon zu überzeugen. Aber alle zu halten, wird sehr schwierig. Letztlich wägt jeder selbst ab, was für ihn am besten ist. Die Entscheidungen von Marco und Jonas zeigen aber, wie wohl man sich als Spieler hier beim FC fühlt. Wenn man sieht, wie die Fans nach der Niederlage in Freiburg, im Moment des Abstiegs, ihre FC-Schals in die Höhe recken und das Veedel-Lied anstimmen, ist das gar nicht in Worte zu fassen. Wir haben die Möglichkeit, uns hier über Jahre etwas aufzubauen. Für mich wäre es total falsch gewesen, diesen Weg nicht mitzugehen.“


Das komplette Interview gibt es hier oder in der GeißbockEcho-App für Apple und Android.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 VfL Wolfsburg 33
17 Hamburger SV 31
18 1. FC Köln 22
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 13
2 FK Roter Stern Belgrad 9
3 1. FC Köln 6
4 BATE Borisov 5

FC-FANSHOP